Wiener Burgtheater verkauft Bestuhlung

Die alte Bestuhlung des Wiener Burgtheaters wird verkauft.
Die alte Bestuhlung des Wiener Burgtheaters wird verkauft. ©APA
Aufgrund der aktuellen Renovierung, verkauft das Wiener Burgtheater seine Bestuhlung. Reservierungen sind ab sofort möglich, ab 2.800 Euro ist man dabei.

Theater für Zuhause - das kennt man mittlerweile. Künftig kann man dabei sogar auf originalen Burgtheater-Stühlen sitzen. Denn das Haus, das erst im Herbst mit Beginn der neuen Saison wieder aufsperrt, verkauft aufgrund der aktuellen Renovierung des Saals seine Bestuhlung.

"Abend für Abend haben die Sessel jene Menschen getragen, die mit dem Ensemble gelacht, gelitten und gefiebert haben", heißt es in einer Aussendung des Theaters. Ab 2.800 Euro ist man dabei.

Zuhause sitzen wie im Burgtheater: Alte Bestuhlung wird verkauft

Reservierungen sind ab sofort per E-Mail unter foerderer@burgtheater.at möglich, die Abholung der Sessel erfolgt nach Vereinbarung.

Die Erlöse der "Unterstützungspakete" fließen in die aktuell laufende Erneuerung des Zuschauerraums, wo im Cercle, im Parterre und im Parkett für die Saison 2021/22 neue Sessel eingebaut werden.

Ein bisschen tiefer in die Tasche greifen als für ein Vorstellungsticket muss man allerdings: Das günstigste Unterstützungspaket (Bank mit drei Sesseln) kostet 2.800 Euro netto, eine Bank mit vier Sesseln kommt auf 3.700 Euro. Wer gar Platz für eine Bank mit fünf Sesseln hat, kann diese für 4.500 Euro erwerben. Bei Interesse können auch Patenschaften für neue Theatersessel übernommen werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wiener Burgtheater verkauft Bestuhlung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen