Wiener brach Lehrling grundlos die Nase

Mehrere Tage nach einem brutalen Zwischenfall in einem Nachtlokal in Flachau im Salzburger Pongau konnte die Gendarmerie in der Nacht auf Samstag einen 18-jähriger Wiener als mutmaßlichen Täter ausforschen.

Ein zunächst Unbekannter hatte am Faschingsdienstag kurz nach Mitternacht einen 16-jährigen Lehrling völlig grundlos hinten am Genick erfasst und mit dem Kopf gegen die Tischkante gestoßen, so dass dieser einen Naseinbeinbruch erlitt.

Der Lehrling musste mit der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nun kam die Gendarmerie auf die Spur des 18-Jährigen. Dieser gestand inzwischen die Tat, konnte allerdings keinen Grund für seine Handlung angeben, wie ein Gendarm des Postens Flachau schilderte. Der Wiener wird bei Gericht angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener brach Lehrling grundlos die Nase
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen