Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener beim Klettern in der Steiermark verletzt

Der Mann wurde per Hubschrauber ins Spital gebracht.
Der Mann wurde per Hubschrauber ins Spital gebracht. ©APA/Harald Schneider
Ein Wiener Kletterer wurde am Samstag bei seiner Klettertour in der Steiermark von einem Stein am Kopf getroffen. Seine Kletterpartnerin reagierte schnell und verständigte die Rettung.

Ein 44-jähriger Wiener ist am Samstag in einem Klettergarten im steirischen Admont (Bezirk Liezen) von einem Stein am Kopf getroffen worden. Wie die Polizei berichtete, verlor der Mann, der keinen Helm trug, dadurch das Bewusstsein. Der Stein dürfte sich durch das nach oben verlaufende Sicherungsseil rund sechs Meter oberhalb des Wieners gelöst haben.

Begleiterin verständigte Notruf

Gesichert wurde er von seiner Kletterpartnerin, einer 51-jährigen in Wien wohnhaften Deutschen. Die Frau ließ den bewusstlosen Kletterer langsam zu Boden, leistete Erste Hilfe und setzte den Notruf ab. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde er per Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Graz eingeliefert.

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener beim Klettern in der Steiermark verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen