Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Bahnhöfe erkunden: 20 Gratis-Grätzeltouren in die drei Bahnareale

Unter anderem kann man das Areal rund um den Wiener Hauptbahnhof erkunden
Unter anderem kann man das Areal rund um den Wiener Hauptbahnhof erkunden ©APA (Sujet)
Wer schon immer wissen wollte, wie es hinter den Kulissen von Wiens Bahnhöfen aussieht, sollte diese Chance wahrnehmen: Bereits zum achten Mal starten diesen Freitag (am 26.4.2019) die beliebten Grätzeltouren in die ehemaligen Bahnareale des Hauptbahnhofs, Nord- und Nordwestbahnhofs. Den Auftakt macht heuer der Nordbahnhof mit seinen zahlreichen Nachbarschaftsgärten.

In Summe stehen heuer 20 Gratis-Touren zur Auswahl. Neben diversen neuen Vor-Ort-Begehungen – so etwa eine Architektur-Begehung der Pensionsversicherungsanstalt (10.5.) auf der Engerthstraße, eine historische Tour entlang des Arsenals (14.6. und 27.9.), ein Besuch der Baustelle des Bildungscampus Christine Nöstlinger am Nordbahnhof (28.6. und 13.9.) oder ein Rundgang zum Nordwestbahnhof (4.10. und 18.10.) – gibt es heuer wieder “Klassiker”, wie etwa die Kräuterführungen (7.6.) oder die Naturfotografie-Workshops in der Freien Mitte am Nordbahnhof (7.6., 31.8. und 27.9.).

Wiener Bahnhofsareale erkunden

Die von der Projektleitung Wien Bahnareale (PWB/Stadt Wien) ins Leben gerufenen Touren – die einzelnen Spaziergänge dauern etwa 1,5 Stunden – basieren auf einer Zusammenarbeit mit der ÖBB Immo und den Gebietsbetreuungen der Stadt Wien. Die Idee der Touren ist es, in kleineren Gruppen unterschiedliche Zugänge zu Themen und Inhalten der drei interessantesten innerstädtischen Entwicklungsgebieten mit eine Gesamtfläche von knapp 200 Hektar anzubieten.

Die Teilnahme zu allen 20 Terminen ist gratis, eine Anmeldung erforderlich unter Telefon: 01/319 82 00 oder E-Mail: [graetzelspaziergang@wien-event.at] (mailto:graetzelspaziergang@wien-event.at) . Bei Absage aufgrund von Schlechtwetter werden die TeilnehmerInnen via Mail oder SMS rechtzeitig informiert.

Programm der Gratis-Grätzeltouren im Überblick

Nordbahnhof

26.4. Nachbarschaftsgärten und Spiel-Orte im Nordbahnviertel, Beginn: 15.00 Uhr, Treffpunkt: Stadtraum/Nordbahnhalle (2., Leystraße/Taborstraße)

10.5. Pensionsversicherungsanstalt (PVA): Glaspalast zwischen Medizin, Pension und Architektur – Eine Begehung, Beginn: 15.00 Uhr, Treffpunkt: Eingang PVA (2., Friedrich-Hillegeist-Straße 1)

24.5. STADT WIEN-ExpertInnen geben Auskunft (MA 19): Mehr als eine Straße: Die Bruno-Marek-Allee, Beginn: 15.00 Uhr, Treffpunkt: Stadtraum/Nordbahnhalle (2., Leystraße/Taborstraße)

7.6. Wie natürlich ist die Freie Mitte? Ein ethnologischer Spaziergang, Beginn: 16.00 Uhr, Treffpunkt: Stadtraum/Nordbahnhalle (2., Leystraße/Taborstraße)

7.6. Kräuterkunde in der Gstetten – Infos über Wiens urbanste Natur-Apotheke, Beginn: 16.00 Uhr, Treffpunkt: Stadtraum/Nordbahnhalle (2., Leystraße/Taborstraße)

7.6. Fotoworkshop “Lichtermeer” – Dämmerung und Abend gelten in der Naturfotografie als “heikel” – Experten zeigen, wie es trotzdem geht!, Beginn: 19.00 Uhr, Treffpunkt: Stadtraum/Nordbahnhalle (2. Leystraße/Taborstraße)

28.6. STADT WIEN-ExpertInnen geben Auskunft (MA56/MA34) – Baustellenführung durch Wiens größten Bildungscampus , Beginn: 15.00 Uhr, Treffpunkt: 2., Schweidlgasse/Leystraße

31.8. Kleine Tiere, ganz groß: Insekten-Fotografie in der Freien Mitte , Beginn: 7.00-10.30 Uhr, Treffpunkt: 2., Leystraße/Taborstraße

13.9. STADT WIEN-ExpertInnen geben Auskunft (MA56/MA34) – Baustellenführung durch Wiens größten Bildungscampus, Beginn: 15.00 Uhr, Treffpunkt: 2., Schweidlgasse/Leystraße

20.9. Dobrodoschli u Nordbahnviertel – serbisch/deutschsprachige Führung, Beginn: 16.00 Uhr, Treffpunkt: Eingang Serb.-orthodoxe Kirche (Engerthstraße/Haussteinstraße)

27.9. Fotoworkshop Herbstfarben , Beginn: 15.00 Uhr, Treffpunkt: 2., Leystraße/Taborstraße

Nordwestbahnhof

17.5. Pop up Müll – Eine Erkundung, Beginn: 17.00 Uhr, Treffpunkt: Straßenbahnstation “Am Tabor” Linie 2/Johannes-Nepomuk-Kapelle

29.5. Versteckte Orte entlang der alten Industrieanlage, Beginn: 16.30, Treffpunkt: 20., Hellwagstraße/Leipziger Straße

4.10. Geschichte und Zukunftspotentiale des Nordwestbahnhof-Areals, Beginn: 15.00 Uhr, Treffpunkt: Straßenbahnstation “Am Tabor” Linie 2/Johannes-Nepomuk-Kapelle

18.10. Geschichte und Zukunftspotentiale des Nordwestbahnhof-Areals, Beginn: 15.00 Uhr, Treffpunkt: Straßenbahnstation “Am Tabor” Linie 2/Johannes-Nepomuk

Hauptbahnhof/Sonnwendviertel

14.6. Militär und Stadtplanung: Facetten des Arsenals , Beginn: 16.00 Uhr , Treffpunkt: Eingangsbereich S-Bahn-Station Quartier Belvedere/Landstraßer Gürtel

30.8. Am Kempelenpark – Rundgang zu den Unternehmen, Projekten & Initiativen, Beginn: 16.00 Uhr, Treffpunkt: Stadtraum am Kempelenpark (10., Quellenstraße 2C)

27.9. Militär und Stadtplanung: Facetten des Arsenals, Beginn: 16.00Uhr, Treffpunkt: Eingangsbereich S-Bahn-Station Quartier Belvedere/Landstraßer Gürtel

4.10. “Bauprojekte Gleis 21 und Stadtelefant – solidarisch wohnen und gemeinsam arbeiten im Sonnwendviertel”, Beginn: 15.00 Uhr, Treffpunkt: 10., (Platz vor) Sissy-Löwinger-Weg 7

11.10. STADT WIEN-ExpertInnen geben Auskunft (MA 33): Wie leuchtet Wien?, Beginn: 18.00 Uhr, Treffpunkt: Eingangsbereich S-Bahn-Station Quartier Belvedere/Landstraßer Gürtel

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Bahnhöfe erkunden: 20 Gratis-Grätzeltouren in die drei Bahnareale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen