Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Babykino startet wieder

Das Votivkino hat laut eigenen Angaben gemeinsam mit Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (S) einen Weg gefunden, die Aktion „interimistisch“ fortzusetzen.

Rein rechtlich ist es noch immer verboten, dass Kleinkinder mit ihren Eltern ins Kino kommen. Dies soll sich erst mit einer Novelle zum Wiener Kinogesetz ändern, die noch vor dem Sommer den Landtag passieren soll.

Auf Grund einer anonymen Anzeige war gegen das Votivkino ein Verwaltungsstrafverfahren eingeleitet worden – das Babykino verstoße gegen Jugendschutzbestimmungen, so der Verdacht. Diese Anzeige wird jedoch ohne Konsequenzen bleiben, wie der Wiener Kulturstadtrat angekündigt hat. Kommen soll stattdessen eine „grundsätzliche Revision des Kinogesetzes“, samt Erlaubnis, dass auch ganz junge Besucher unter bestimmten Voraussetzungen in den Kinosaal Einlass finden.

Wie bisher werden die Vorstellungen im Votivkino jeden Dienstag um 11.00 Uhr stattfinden. Die Filme werden im nicht ganz abgedunkelten Kino und bei reduziertem Ton gezeigt. Auch der Eintritt wird weiterhin 6 Euro betragen. Erlaubt ist der Eintritt mit Kindern, die jünger als 12 Monate sind.

Link:

  • www.votivkino.at
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Babykino startet wieder
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.