Wiener Austria und St. Pölten trennen sich mit torlosem Remis

Das Spiel zwischen Austria Wien und St. Pölten endete mit 0:0.
Das Spiel zwischen Austria Wien und St. Pölten endete mit 0:0. ©APA
Der Wiener Austria gelang gegen St. Pölten der erste Punkt in der Fremde in der aktuellen Fußball-Meisterschaft. St. Pölten bleibt weiter ungeschlagen. Man trennte sich am Samstag mit einem torlosen Remis. Thomas Letsch besserte seine Auswärtsbilanz mit den Veilchen auf. Es war erst der zweite Punktgewinn des Deutschen.
Austria gegen St. Pölten: 0:0

Die Wiener agierten mit einer neuen Formation. Letsch setzte auf eine Dreierkette mit Michael Madl, Igor und Schoissengeyr in der Abwehr. Diese Umstellung griff. Erst zum zweiten Mal nach dem 0:0 beim LASK in der zweiten Runde gelang der Mannschaft von Dietmar Kühbauer im fünften Spiel kein Tor, die Wiener behielten nach dem 4:0 gegen die Admira hingegen erneut eine weiße Weste.

Enttäuschende Leistung in der ersten Hälfte

In einer enttäuschend schwachen ersten Hälfte bekamen die 5.424 Zuseher Schonkost geboten. Daniel Luxbacher schoss nach einer Viertelstunde von der Strafraumgrenze deutlich am Austria-Tor vorbei. Die “Veilchen” wirkten insgesamt aktiver, doch richtig gefährlich wurden auch sie nicht. Christoph Monschein legte sich den Ball nach Zuspiel von Uros Matic zu weit vor (12.). Christian Schoissengeyr traf das Spielgerät bei seinem Startelfdebüt nach einem Eckball bei der zweiten nennenswerten Offensivaktion der Gäste nicht voll (45.+1).

Aus den Kabinen kam die Austria gefährlicher. Bright Edomwonyi setzte sich gegen Luan schön durch, sein Schuss stellte für SKN-Kapitän Christoph Riegler aber kein Problem dar (50.). Eine Minute später rutschte Monschein eine Flanke über den Rist und weit am Tor vorbei.

St. Pölten und Austria Wien trennten sich leistungsgerecht torlos

Nach einer schöpferischen Pause von 15 Minuten waren es in der Schlussphase erneut die Violetten, die Chancen vorfanden. Schoissengeyr setzte einen Kopfball aus guter Position deutlich am Tor vorbei (65.). Daniel Drescher beförderte einen Freistoß von Alexander Grünwald wenig später beinahe ins eigene Tor. Den anschließenden Eckball verlängerte der eingewechselte Alon Turgeman über das Tor (71.). Auch Weitschüsse von Uros Matic (80.) und Dominik Prokop (81.) gefährdeten das Gehäuse der Niederösterreicher nicht wirklich.

Weil auch die Schlussoffensive der Hausherren nichts einbrachte, blieb es bei einem torlosen Remis. Der eingewechselte Taxiarchis Fountas schoss nach einem Konter weit drüber (87.). Näher kam Manuel Haas einem Tor mit einem Lattenschuss in der dritten Minute der Nachspielzeit.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Wiener Austria und St. Pölten trennen sich mit torlosem Remis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen