Wiener Adventzauber

&copy APA
&copy APA
Am 18. November 2006 wird der Wiener Christkindlmarkt auf dem Rathausplatz eröffnet!

Für den ersten, größten und traditionsreichsten unter den Wiener Christkindlmärkten – dem vor dem Wiener Rathaus – laufen daher jetzt schon die Vorbereitungen auf Hochtouren, denn am 18. November schon um 9 Uhr morgens startet Europas kinderfreundlichster Christkindlmarkt und in Christkindls Werkstatt werden von den Kindern die ersten Kekse gebacken.

Begleitet von den Klängen der Wiener Gardemusik beginnt die offizielle Eröffnungsfeier um 16.30 Uhr. Sobald es dunkel wird, werden die 1.000 Lichter auf dem großen Christbaum, der dieses Jahr aus Vorarlberg kommt, zum ersten Mal erstrahlen.

Der märchenhafte Rathauspark.
Bildhauer schnitzen derzeit an neuen Dekorationen, Zimmerleute geben dem Pavillon für „Omas Weihnachtserzählungen“ den letzten Schliff und Texter überlegen sich schon jetzt neue Geschichten, damit die Tontechniker sich rechtzeitig um Sprecher und Programmierungen kümmern können. Auch die insgesamt 280 Herzen, die den berühmten Wiener Herzerlbaum im Rathauspark schmücken, werden schon auf Hochglanz gebracht.

Der Rathauspark auf den beiden Seiten des Christkindlmarktes wird seit 20 Jahren in das Veranstaltungskonzept einbezogen und gilt als Treffpunkt aller, die auf der Suche nach den Spuren der vorweihnachtlichen Magie sind. Wo sonst kann man in einem fantasievoll gestalteten Park mit vorweihnachtlichem Zauber wie Herzerlbaum, Adventstudio, Wolkenpostamt und sprechenden Märchenfiguren derart stimmungsvoll flanieren wie im Rathauspark?

Das Wiener Christkindl.
Ein neuer und wichtiger Teil des Wiener Adventzaubers ist das Wiener Christkindl, das vor zwei Jahren erstmals als traditionsbewusster Kontrapunkt zum eher konsumorientierten Weihnachtsmann ins Leben gerufen wurde.

Große und kleine Besucher können ab 18. November 2006, von Donnerstag bis Sonntag jeweils von 16 bis 19 Uhr, auf dem Wiener Rathausplatz mit dem
Christkindl plaudern und die Begegnung mit einem Foto festhalten. Um 17 Uhr liest es eine Geschichte vor und nimmt natürlich auch die Brieflein mit den Wunschzetteln freudig entgegen.

Das Christkindl ist auch außerhalb des Wiener Adventzaubers unterwegs: Ab
dem ersten Adventwochenende besucht es Pensionistenheime, einen Kindergarten oder ein Krankenhaus, liest dort die eine oder andere Geschichte vor und bringt ein wenig Stimmung zu den Menschen, die selbst nicht (mehr) auf den Rathausplatz kommen können. Und kleine Geschenke vom Wiener Christkindlmarkt hat es auch immer dabei!

Christkindls Werkstatt.
Neben den Attraktionen im Park und dem Christkindl gibt es auch heuer wieder „Christkindls Werkstatt“ in der Volkshalle des Rathauses gleich hinter dem Weihnachtsbaum. Dort können Kinder unter fachkundiger Anleitung Kekse backen oder tolle Weihnachtsgeschenke basteln.

Mehr als 70.000 kleine Kunstwerke wurden hier im Vorjahr gefertigt, verpackt und von den kleinen Bastlern voller Stolz an die eigene Familie oder Freunde verschenkt. Manchem Kind fiel es schwer, sich von seinem Kunstwerk zu trennen und es machte sich selbst ein Geschenk. Die selbst gebackenen Kekse kamen nur selten zu Hause an, zu verlockend ist es, gleich eine Kostprobe zu nehmen!

Wiener Christkindlmarkt.
Umgeben vom stimmungsvollen Ambiente des Adventzaubers und strahlend beleuchtet vom riesengroßen Weihnachtsbaum, werden in den rund 140 Hütten jene Dinge angeboten, die für Weihnachtsfreuden sorgen: Mit glänzenden Augen drängen sich die Kinder vor den Spielzeugständen und Erwachsene finden unter der reichen Auswahl an Kunsthandwerk, Christbaumschmuck und Geschenkartikeln eine Fülle an Geschenkideen.

Gerade in der kalten Jahreszeit sind Kerzen, Duftlampen und winterliche Dekorationen die Stimmungsmacher für Wohnungen und Arbeitsplätze.

Für Naschkatzen oder für den kleinen Hunger gibt es Lebkuchen, Zuckerwatte und typische Wiener Spezialitäten. Vor den verschiedenen Ständen treffen die Stadtbewohner auf Besucher aus dem In- und Ausland und bei einem Häferl Punsch – egal ob mit oder ohne Alkohol – wurden schon viele Freundschaften geschlossen.

Öffnungszeiten:
Der Wiener Christkindlmarkt und der Adventzauber sind von 18. November bis 23. Dezember 2006 täglich von 9 bis 21 Uhr und am 24. Dezember von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Auch Christkindls Werkstatt ist täglich ab 9 Uhr in Betrieb, sperrt aber schon um 19 Uhr. Natürlich können die Kinder auch am 24. Dezember in letzter Minute, bis 17 Uhr, noch ein Geschenk basteln.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Adventzauber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen