Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: Verkehrsschwerpunkt gegen Alkohol und Drogen am Steuer

Unter anderm konnte eine Person wegen einer Alkoholisierung von 0,66 Promille angehalten werden.
Unter anderm konnte eine Person wegen einer Alkoholisierung von 0,66 Promille angehalten werden. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Am Donnerstag wurde eine Schwerpunktaktion gegen Alkohol und Drogen am Steuer durchgeführt. Die Kontrollen fanden im gesamten Wiener Stadtgebiet statt.

Bei der Schwerpunktaktion in Wien konnte unter anderem eine Person wegen einer Alkoholisierung von 0,66 Promille angehalten werden. Ein weiterer Fahrzeuglenker verweigerte die Untersuchung der Atemluft. Ihm wurde deshalb der Führerschein abgenommen. Außerdem waren drei von vier Vorführungen zum Amtsarzt in Bezug auf den Suchtgiftbereich positiv. Den betroffenen Lenkern wurde ebenfalls der Führerschein abgenommen.

Auch Kindersicherungen wurden überprüft

Die Polizei führte außerdem Lärmmessungen und Überprüfungen von Kindersicherungen durch. Drei Personen müssen sich wegen des Vormerkdelikts fehlender oder falscher Kindersicherungen verantworten. Zusätzlich kam es zu etlichen Beanstandungen minderschwerer verkehrspolizeilicher Übertretungen.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien: Verkehrsschwerpunkt gegen Alkohol und Drogen am Steuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen