Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien verdoppelt Zahl der Deutschkurs-Plätze

&copy APA Symbolfoto
&copy APA Symbolfoto
Wien wird heuer die von der Stadt angebotenen Deutschkurs-Plätze für Zuwanderer von 3.000 auf 6.000 verdoppeln - Kooperation mit AK und Waff - 3.000 Menschen besuchten 2004 Deutschkurs.

Dies kündigte Integrationsstadträtin Sonja Wehsely (S) am Montag an. Außerdem bündeln die Stadt, die Arbeiterkammer (AK) und der „ArbeitnehmerInnenförderungsfonds“ (WAFF) ihre Kräfte bei diesen Sprachkursen. Angebote der Partner sollen dabei beworben werden, betonten der Präsident der Österreichischen und der Wiener AK, Herbert Tumpel, und WAFF-Geschäftsführer Fritz Meißl.

3.000 Menschen machten 2004 einen Deutschkurs

Im vergangenen Jahr hätten rund 3.000 Menschen die Deutschkurse der Stadt in Anspruch genommen, davon 63 Prozent Frauen, betonte Wehsely. Der Schwerpunkt der Kurse läge auch in Zukunft auf einem Basis-Deutsch für „bildungsferne“ Personen, oftmals kombiniert mit Kinderbetreuung, um lernwillige Mütter zu entlasten. Außerdem lege man den Fokus auf Alphabetisierung von Migranten aus anderen Schriftkulturen und Jugendlichen, die erst kurz vor dem Ende der Schulpflicht nach Österreich gekommen seien.

Berufsspezifische Angebote der AK

Im Gegensatz dazu bietet die AK berufsspezifische Angebote, so etwa „Deutsch im Büro“ oder „Deutsch im Handel“. Rund 1.000 Personen hätten im vergangenen Jahr diese Möglichkeit genutzt, berichtete Tumpel.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien verdoppelt Zahl der Deutschkurs-Plätze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen