Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: Serien-Fahrraddieb verursachte Schaden im hohen fünfstelligen Eurobereich

Der 32-jährige Serien-Fahrraddieb wurde festgenommen.
Der 32-jährige Serien-Fahrraddieb wurde festgenommen. ©APA (Sujet)
Ein Serien-Fahrraddieb hat in Wien, Niederösterreich und im Burgenland sein Unwesen getrieben. Mit dem Diebstahl zahlreicher hochwertiger Fahrräder und E-Bikes hat der 32-Jährige einen Schaden im hohen fünfstelligen Eurobereich verursacht. Nun wurde er im Burgenland verhaftet und in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht, so die LPD am Montag.

Dem Serien-Fahrraddieb wurden laut Polizei insgesamt zehn Einbrüche in Fahrradgeschäfte, zwei Einbrüche in Kellerabteile und acht weitere Fahrraddiebstähle nachgewiesen. Er zeigte sich geständig. Der 32-jährige Slowake dürfte mit dem Zug nach Österreich gefahren sein, um Fahrräder und E-Bikes zu stehlen. Anschließend ist er mit den gestohlenen Rädern zurück in die Slowakei geradelt und hat diese dort weiterverkauft, berichtete die Polizei.

Der 32-Jährige hat Diebstähle in den Bezirken Eisenstadt-Umgebung und Neusiedl am See sowie im niederösterreichischen Gänserndorf und in mehreren Bezirken in Wien verübt. Meist sei er dabei alleine unterwegs gewesen. Ein 27-Jähriger und ein 38-Jähriger hätten ihn jedoch bei jeweils einem Einbruch in ein Geschäft begleitet, berichtete die Polizei.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien: Serien-Fahrraddieb verursachte Schaden im hohen fünfstelligen Eurobereich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen