Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien schaut rein: Das schönste Schaufenster!

Auf den Plätzen: Schneiderin Edith Rauhofer und Tierzubehörgeschäft Haustierhelden von Petra Österreicher. Rund 670.000 Passanten sind täglich in den Wiener Einkaufsstraßen unterwegs. Attraktive Schaufenster bilden dabei oft den ersten Blickpunkt beim Einkauf.
Video zur Preisverleihung

Ob professionell und traditionell, phantasievoll und kreativ oder innovativ und modern gestaltet, das Schaufenster ist das Aushängeschild der Handelsunternehmen. “Mit dem Schaufensterwettbewerb ‘Wien schaut rein’ wollten wir das Bemühen der Wiener HändlerInnen um eine kreative Schaufenstergestaltung würdigen und deren Schaufenster öffentlichkeitswirksam ins rechte Licht rücken”, meint dazu Wirtschaftskammerpräsidentin Brigittte Jank.

Wettbewerb zeigt Vielfalt des Wiener Handels

“Von A – wie Altwarenhandel, bis Z – wie Zoofachhandel: die Gewinner des Schaufensterwettbewerbs spiegeln die Vielfalt der Wiener Handelslandschaft wieder”, freut sich Spartenobmann Aichinger über den gelungenen Wettbewerb. Mit 638 abgegebenen Stimmen konnte Thomas Basdera mit seinem Altwarengeschäft Tohuwabohu die meisten Stimmen für sein Schaufenster verbuchen.

Seit über 15 Jahren bietet Herr Thomas Basdera mit seinem Geschäft TOHUWABOHU ein umfangreiches Angebot von mehr als 30.000 Büchern der deutschen Literatur. Bei der Gestaltung des Geschäftslokales beschreitet das Unternehmen neue Wege. Das Schaufenster dient nicht nur zur bloßen Präsentation der eigenen Produkte, sondern vor allem als Plattform, auf der laufend interessante aufstrebende Künstler vorgestellt werden. So bietet das Unternehmen ein abwechslungsreiches Auslagendesign, das laufend neue Akzente setzt, die Kunst fördert und dabei auch die Aufmerksamkeit der Kunden und Passanten auf sich zieht.

An 2. Stelle platzierte sich das Textilfachgeschäft der Schneiderin Edith Rauhofer und an 3. Stelle Frau Petra Österreicher mit ihrem Handelsfachgeschäft für Hunde- und Katzenzubehör “Haustierhelden“. Beide sind Beispiele für die vielen so genannten Ein-Personen-Unternehmerinnen, die in den letzten Jahren den Schritt in die Selbständigkeit wagten.

Die weiteren Platzierungen finden sich auf der Homepage www.wienerschaufenster.at

Wiener Konsumentin gewinnt Luxus-Weihnachtsshopping-Weekend mit Butler und 1000.- EUR Budget

Alle Wienerinnen und Wiener waren aufgerufen, auf der Wettbewerbs-Homepage das schönste Schaufenster Wiens zu wählen. Das Mitvoten war von 15.10.-29.11.2009 möglich. Jeder konnte pro Tag eine Stimme für das Schaufenster seiner Wahl abgeben. Insgesamt haben 254 Handelsunternehmen Fotos ihrer Schaufenster hochgeladen und damit am Wettbewerb teilgenommen.

Es haben sich dann 1.191 Kunden und Kundinnen registriert und abgestimmt. Insgesamt wurden 6.922 Stimmen abgegeben.

Mitvoten zahlte sich aus

Auch die Konsumenten, die ihre Stimmen in die Waagschale geworfen haben, konnten dabei gewinnen. Die Gewinner wurden per Zufallsgenerator aus den abgegebenen Stimmen ermittelt. Die Wienerin Elisabeth Mischka freut sich nun über den Gewinn eines Luxus-Weihnachtsshopping-Weekends mit Butler und 1.000.- EUR Budget dafür.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien schaut rein: Das schönste Schaufenster!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen