Wien sagt CO2-Emissionen klar den Kampf an

©Bilderbox
Bis 2020 will die Bundeshauptstadt ihre Treibhausgasemissionen pro Kopf im Vergleich zu 1990 um 20 Prozent reduzieren will.

Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima (S) kümmert sich ums Klima: Auf das seit 1999 laufende Klimaschutzprogramm KliP I folgt nun KliP II, mit dem die Stadt ihre Treibhausgasemissionen pro Kopf bis 2020 im Vergleich zu 1990 um 20 Prozent reduzieren will, wie Sima am Dienstag in einer Pressekonferenz unterstrich. Dabei gelte jetzt bereits: “Wien hat die geringsten CO2-Emissionen pro Kopf österreichweit”, freute sich die Umweltstadträtin.

Und bis 2020 werde jeder Wiener 730 Kilogramm Treibhausgase weniger emittieren als 30 Jahre zuvor. Mit KliP I wurden zwischen 1999 und 2009 2,9 Mio. Tonnen CO2 jährlich eingespart. Mit KliP II sollen es bis 2020 jährlich zusätzlich 1,4 Mio. Tonnen sein. Dann sollen gegenüber 1999 4,3 Mio. Jahrestonnen des schädlichen Treibhausgases eingespart sein.

Dieses Ziel will man mit insgesamt 387 Einzelmaßnahmen erreichen. So soll der Anteil der Fernwärme auf 50 Prozent erhöht oder die thermische Gebäudesanierung durch Anpassung der Förderbestimmungen und Verschärfung der Grenzwerte intensiviert werden. Der öffentliche Verkehr soll ausgebaut werden, wobei auch dem Rad- und Fußgängerverkehr eine tragende Rolle zukommt. Die Menge der erneuerbaren Energie soll gegenüber 1990 verdoppelt und der Energiebedarf gesenkt werden – wobei die Energieeffizienz zugleich erhöht wird. Insgesamt ziele man auf die von der Stadt beeinflussbaren Bereiche wie den Kleinverbrauch, die Industrie, den Abfall, die Landwirtschaft oder die Emissionen im Wiener Straßennetz ab.

Bis Herbst soll mit den Oppositionsparteien ein breiter Konsens erzielt und das Programm Ende des Jahres beschlossen werden. Aber nicht nur die Opposition, sondern auch die Wiener selbst sollen über das Klimaschutzprogramm der Stadt informiert werden, zumal oft die kleinen Dinge Großes bewirkten, war Sima überzeugt. Neben einer Citylight-Kampagne gibt es eine Informationsroadshow durch die Bezirke, die bereits morgen startet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien sagt CO2-Emissionen klar den Kampf an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen