Wien: Porsche-Parade sorgt am Freitag für Behinderungen am Ring

©bilderbox.at (Symbolbild)
Porsche-Fans aus ganz Europa treffen sich am kommenden Wochenende in Wien. Fast 400 Teams haben sich angekündigt und werden am Freitagnachmittag im Pulk über die Ringstraße fahren.

Bereits Donnerstag werden die Teilnehmer in einem Hotel am Rennweg Quartier beziehen. Freitagfrüh zwischen 8 und 10 Uhr folgt die Fahrt vom Hotel zum Sammelort im Prater (Bereich Straße des Ersten Mai). Da nicht im Pulk gefahren wird, erwartet der ÖAMTC auf dieser Strecke keine wesentlichen Einschränkungen für die Autofahrer. Lediglich im Kreuzungsbereich Rennweg/Praetoriusgasse (nahe dem Hotel) ist mit kurzen Verzögerungen zu rechnen.

Routenführung:
Rennweg – Schwarzenbergplatz – Am Heumarkt – Am Stadtpark – Vordere Zollamtsstraße – Uraniastraße – Aspernbrücke – Aspernbrückengasse – Praterstraße – Praterstern – Ausstellungsstraße – Johann Fürst-Platz – Riesenradplatz – Straße des Ersten Mai (Aufstellung für die Parade).

Ringstraßen-Parade
Die Abfahrt vom Prater zur Ringstraßen-Parade ist für etwa 13 Uhr geplant. Obwohl die Porsche-Fahrer im Sinne der Straßenverkehrsordnung unterwegs sein werden, rechnet der ÖAMTC entlang der Fahrtroute und vor allem auf den Querverbindungen mit kurzfristigen Anhaltungen.

Fahrtroute:
Straße des Ersten Mai – Südportalstraße – Perspektivstraße – Ausstellungsstraße – Praterstern – Praterstraße – Aspernbrückengasse – Aspernbrücke – Julius-Raab-Platz – Ringstraße – Franz-Josefs-Kai – Julius-Raab-Platz – Ringstraße – Schwarzenbergplatz – Rennweg – Magazingasse – Praetoriusgasse.

Ende der Paradefahrt: ca. 15 Uhr.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien: Porsche-Parade sorgt am Freitag für Behinderungen am Ring
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen