Wien: Österreichischer Buchpreis wird vergeben

Mit "Tiere für Fortgeschrittene" konnte sich Eva Menasse 2017 über den Österreichischen Buchpreis freuen.
Mit "Tiere für Fortgeschrittene" konnte sich Eva Menasse 2017 über den Österreichischen Buchpreis freuen. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Bereits zum dritten Mal wird der Österreichische Buchpreis verliehen. Heute Abend ist es wieder soweit.

Heute, Montag, Abend wird im Kasino am Schwarzenbergplatz der Österreichische Buchpreis zum dritten Mal verliehen. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert und ging im Vorjahr an Eva Menasse.

Nominierte für den Österreichischen Buchpreis

Zur Auswahl stehen heuer Josef Winkler mit seiner Auseinandersetzung mit dem übermächtigen Vater in “Lass dich heimgeigen, Vater oder Den Tod ins Herz mir schreibe”, Daniel Wissers “Königin der Berge” rund um das Thema Sterbehilfe und Milena Michiko Flasars “Herr Kato spielt Familie” über einen Pensionisten, der in fremden Rollen zu sich selbst findet. Ebenfalls auf der Shortlist befinden sich Gerhard Jägers zweiter Roman “All die Nacht über uns” zum Thema Flucht und Heinrich Steinfests Roman “Die Büglerin”.

Für den gleichzeitig vergebenen und mit 10.000 Euro dotierten Debütpreis sind Ljuba Arnautovic (“Im Verborgenen”), David Fuchs (“Bevor wir verschwinden”) und Marie Gamillscheg (“Alles was glänzt”) nominiert.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien: Österreichischer Buchpreis wird vergeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen