Wien-Neubau wünscht sich Lkw-Fahrverbot

&copy APA
&copy APA
"Brummis" über 7,5 Tonnen sollen nicht mehr fahren dürfen. Neubau ist bereits der dritte innerstädtische Bezirk, - neben Alsergrund und der Josefstadt - der LKWs von den Straßen verbannen will.

Auch der Wiener Bezirk Neubau (7. Bezirk) wünscht sich ein Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen. Ein entsprechender Antrag der SPÖ wurde in der Bezirksvertretungssitzung mehrheitlich – und zwar gegen die Stimmen der ÖVP – angenommen. Neubau ist neben Alsergrund und der Josefstadt bereits der dritte innerstädtische Bezirk, der dicke „Brummis“ von den Straßen verbannen will. Im Rathaus werden die Anliegen nun geprüft.

„Wir wollen den Lärm und die Abgase durch unnötigen Lkw-Verkehr im Bezirk reduzieren“, begründete der Neubauer Bezirksvorsteher-Stellvertreter Rainer Husty (S) den Antrag am Freitag in einer Aussendung. Die Museumsstraße und der Gürtel sollen von dem Fahrverbot ausgenommen werden. In Einzelfällen soll es demnach ebenfalls Ausnahmen geben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien-Neubau wünscht sich Lkw-Fahrverbot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen