Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien leidet unter einer Wanzen-Plage: Das ist zu beachten

Die Tierchen suchen einen warmen Unterschlupf.
Die Tierchen suchen einen warmen Unterschlupf. ©pixabay.com (Sujet)
Viele Wiener haben derzeit ungebetene Gäste im Haus oder in der Wohnung. Die Rede ist von marmorierten Baumwanzen, die seit einigen Wochen in ganz Wien vermehrt zu finden sind.

Die marmorierte Baumwanze, oft auch als Stinkwanze bezeichnet, flüchtet derzeit vor den kühlen Herbsttemperaturen und sucht nach einem warmen Plätzchen. Durch Fenster und Türen dringen sie in die Wohnungen und Häuser der Wiener ein – als ungebetener Gast.

So nervig die kleinen Tierchen auch sein mögen, es gibt Entwarnung: Die Wanzen sind für Mensch, Haustier und Zimmerpflanzen harmlos. Ein klein wenig Vorsicht ist dennoch geboten, denn wenn sie sich gefährdet fühlen, sondern die Wanzen ein Sekret ab, das übel riecht.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien leidet unter einer Wanzen-Plage: Das ist zu beachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen