Wien-Josefstadt: 74-Jährige auf Schutzweg von E-Scooter erfasst

Die Berufsrettung Wien übernahm die notfallmedizinische Erstversorgung der 74-Jährigen.
Die Berufsrettung Wien übernahm die notfallmedizinische Erstversorgung der 74-Jährigen. ©Berufsrettung Wien
Am Mittwoch krachte es auf einer Kreuzung in der Alser Straße, da ein E-Scooter-Fahrer eine rote Ampel missachtete.

Ein 59-jähriger E-Scooter-Fahrer soll am 15. September gegen 11.30 Uhr auf der Alser Straße in Wien-Josefstadt stadteinwärts gefahren sein und an der Kreuzung Kochgasse das Rotlicht missachtet haben. Eine 74-Jährige überquerte zu diesem Zeitpunkt bei Grünlicht einen geregelten Schutzweg.

Es kam zur Kollision, beide Personen stürzten und wurden verletzt. Die Pensionistin erlitt laut Polizei Abschürfungen sowie eine Hüft- und Schädelprellung und musste mit der Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht werden.

E-Scooter bei bereits 77 Unfällen in Wien beteiligt

Im ersten Halbjahr 2021 gab es in Wien bereits 77 Verkehrsunfälle mit Personenschaden mit Beteiligung eines E-Scooters.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 8. Bezirk
  • Wien-Josefstadt: 74-Jährige auf Schutzweg von E-Scooter erfasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen