Wien: Grüne Planungssprecherin Sabine Gretner geht

Grüne Planungssprecherin Sabine Gretner übergibt ihr Gemeinderatsmandat an Jennifer Kickert
Grüne Planungssprecherin Sabine Gretner übergibt ihr Gemeinderatsmandat an Jennifer Kickert ©Grüne Wien
Wie am Montag bekannt wurde, verabschiedet sich Sabine Gretner, die Planungssprecherin der Wiener Grünen, aus der Politik. Ihre Nachfolge übernimmt Bundesrätin Jennifer Kickert.
Gretner am Wiental-Fahrrad-Highway
Gretner: Bauordnungs-Verstoß bei Riesenradplatz

Die bisherige Planungssprecherin der Wiener Grünen, Sabine Gretner, verlässt die Politik, wie sie am 17. Oktober in einer Pressekonferenz mitteilte. Neben dem Vorsitz des Ausschusses für Stadtentwicklung und ihren Aufgaben im Verkehrsressort legt Gretner damit auch ihr Gemeinderatsmandat zurück. Ihre Nachfolge im Gemeinderat wird die derzeitige Bundesrätin Jennifer Kickert antreten. Diese übernimmt das freiwerdende Mandat und wird bereits diese Woche angelobt. 

Als Gründe nannte die 38-Jährige einerseits Politikmüdigkeit, andererseits gute Job-Angebote, über die sie sich allerdings noch nicht äußern wollte. Diese würden jedenfalls nicht von einer anderen politischen Partei oder aus der Bauwirtschaft stammen, so die studierte Architektin Gretner.

“Die Zeit ist reif, man soll aufhören, wenn es am schönsten ist”, betonte Gretner. Zugleich gestand sie aber ein, dass auch der Eintritt der Grünen in die Stadtregierung eine große Umstellung für sie bedeutete. In dem halben Jahr, das die Grünen nun als Koalitionspartner der SPÖ im Amt sind, sei der Umgang mit dem großen Verwaltungsapparat mitunter schwierig und Gretners Arbeit “nicht mehr so notwendig” gewesen.

Gretner für gute Arbeit gelobt

Die Grüne Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou fand heute lobende Worte für Gretner: “Sie hat großartige Unterstützung geleistet, es geht eine hervorragende Mitarbeiterin.” Auch Klubobmann David Ellensohn bedauert den Abschied Gretners und bezeichnete sie als “nicht nur eine Expertin, sondern auch eine gute Freundin.” Gretner saß seit rund sechs Jahren im Wiener Stadtparlament, wo sie zuletzt unter anderem Vorsitzende im Verkehrs- und Planungsausschuss war. Diese Funktion wird nun Grün-Gemeinderat Rüdiger Maresch übernehmen. Neuer Bundesrat wird der frühere Gemeinderats-Abgeordnete Marco Schreuder und als Planungssprecher der Grünen im Rathaus fungiert künftig Christoph Chorherr.

Die scheidende Gemeinderätin nahm während ihrer politischen Karriere immer wieder Bauprojekte ins Visier. Gretner kann auf zahlreiche Erfolge und Initiativen zurückblicken: Die Aufdeckung des Bau-Skandals rund um den Prater-Vorplatz, die Umsetzung des rot-grünen Projekts “Wiental-Highway”, die Novellierung der Bauordnung, die den Bau von Balkonen erleichtert, die “23 Zukunfts-Projekte für Wien” und vieles mehr gehen auf Gretners Konto.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien: Grüne Planungssprecherin Sabine Gretner geht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen