Wien-Floridsdorf: Drogenlenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Ein Pkw-Fahrer in Wien-Floridsdorf ignorierte am Donnerstagabend die Anhalteaufforderungen der Polizei.
Ein Pkw-Fahrer in Wien-Floridsdorf ignorierte am Donnerstagabend die Anhalteaufforderungen der Polizei. ©APA/BARBARA GINDL
Donnerstagabend wollte die Polizei Floridsdorf einen Pkw-Lenker zur Kontrolle anhalten. Dieser flüchtete und lieferte eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei durch die Stadt. In einer Sackgasse war diese dann zu Ende.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf versuchten bei einer Verkehrskontrolle einen Pkw-Lenker anzuhalten. Der ignorierte alle Anhaltezeichen und setzte seien Fahrt unbeirrt vort. Die Polizisten fuhren dem flüchtenden Fahrzeuglenker hinterher und versuchten gemeinsam mit Kräften des Stadtpolizeikommandos Brigittenau, der Landesverkehrsabteilung und der Polizeidiensthundeeinheit den Mann anzuhalten.

Pkw-Lenker lieferte sich gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei

Der Lenker missachtete mehrere rote Ampeln, sowie die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Gefährlich wurde es für die Polizei vor allem, da der der Lenker mehrmals ohne abzubremsen auf Polizeiwägen zu fuhr. "Unfälle konnten nur durch besonderes Geschick der Polizeikräfte verhindert werden", hieß es. Schließlich hielt die Polizei den 20-jährigen Österreicher in einer Sackgasse an. Im Fahrzeug konnte eine geringe
Menge Cannabiskraut sichergestellt werden. Ein Amtsarzt stellte bei dem Lenker eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel fest. Der Führerschein wurde dem 20-Jährigen vorläufig abgenommen. Er muss mit mehreren straf- sowie verwaltungsrechtlichen Anzeigen rechnen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien-Floridsdorf: Drogenlenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen