Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien erhält „Bhutan-Park“ - 100 Jahre Monarchie im Himalaya-Staat

Anlässlich der Einführung der Erbmonarchie im Himalaya-Staat Bhutan vor hundert Jahren wird am Freitagnachmittag in Wien-Liesing ein Park eingeweiht.

Laut einer Mitteilung der Österreichisch-Bhutanischen Gesellschaft wird der Lama Khemo Chödrag dabei eine buddhistische Zeremonie vornehmen. Außenamts-Staatssekretär Hans Winkler wird den Druk Yul-Park feierlich eröffnen. Druk Yul steht für „Reich des Donnerdrachens“.

Am 17. Dezember 1907 hatte Ugyen Wangchuk den Thron als erster „Druk Gyalpo“ (Drachenkönig) bestiegen. Davor war Bhutan ein lamaistischer Klosterstaat. Seit Ende des Vorjahres herrscht Jigme Khesar Namgyel Wangchuk (27) als 5. König der Wangchuk-Dynastie. Im kommenden Jahr sollen erstmals echte Parlamentswahlen in Bhutan stattfinden.

Das zwischen Indien und China gelegene Bhutan ist ein Schwerpunktland der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA). Im Mittelpunkt stehen hier Projekte in den Bereichen Bildung, Energie und Tourismus. In Bhutan leben rund 850.000 Menschen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien erhält „Bhutan-Park“ - 100 Jahre Monarchie im Himalaya-Staat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen