Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Aspern: Abgebaute Opel-Mitarbeiter wechseln zu Bombardier

Einige der abgebauten Opel-Beschäftigten in Wien wechseln zu Bombardier.
Einige der abgebauten Opel-Beschäftigten in Wien wechseln zu Bombardier. ©APA (Sujet)
Bis zu 300 Stellen werden werden beim Opel-Werk Wien-Aspern bis Sommer abgebaut. Der Grund dafür ist, dass die Getriebeproduktion beendet wird. Einige kommen nun bei Bombardier unter.

In der Arbeitsstiftung für die Opel-Mitarbeiter stehen insgesamt 500 Plätze zur Verfügung. Bisher sind 174 Personen eingetreten, berichtet die "Kronen Zeitung" (Sonntag). Einige Mitarbeiter wurden bereits ans Bombardier-Werk vermittelt, das - ebenso in Aspern - Straßenbahnen baut. Weitere könnten folgen.

(APA/Red.)


  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien-Aspern: Abgebaute Opel-Mitarbeiter wechseln zu Bombardier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen