Wien: Acht Morde seit Jahresbeginn

Wien - Seit Anfang des Jahres sind in Wien acht Morde begangen - und allesamt bereits geklärt worden. Diese Zwischenbilanz zog Hannes Scherz von der Kriminalpolizeilichen Abteilung der Bundespolizeidirektion Wien am Donnerstag.

Die Mord-Ermittler des Landeskriminalamts beschäftigt aber bereits der – mutmaßliche – Mordfall Nummer neun: Am Dienstag und Mittwoch waren in der Donau bei Reinigungsarbeiten am Rechen des Wiener Kraftwerkes Freudenau Leichenteile entdeckt worden, der Kopf fehlt noch.

Die Kriminalisten gehen von einem Tötungsdelikt aus, hieß es am Donnerstag. Zuvor hatte man auch einen Unfall oder Selbstmord – solche Verstümmelungen könnten theoretisch vom Kontakt mit einer Schiffsschraube herrühren – nicht ausschließen wollen. Dem Vernehmen nach soll es sich beim Opfer um einen gebürtigen Polen handeln, in dessen Umfeld nun ermittelt wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien: Acht Morde seit Jahresbeginn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen