Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiederaufnahme von Gesprächen

Der Sonderbotschafter Südkoreas Lim Dong Won hat sich mit Nordkorea über die Wiederaufnahme der Familien-Zusammenführungen und Handelsgespräche verständigt.

„Beide Seiten haben den Austausch von getrennten Familien und die Öffnung der inter-koreanischen Gespräche für wirtschaftliche Zusammenarbeit vereinbart“, sagte der Sprecher des südkoreanischen Ministers für Wiedervereinigung am Freitag. Einen Zeitpunkt für die Wiederaufnahme des Austausches gebe es noch nicht. Lim war am Mittwoch nach Pjongjang geflogen. Seit November 2001 gab es keinen offiziellen Kontakt zwischen Süd- und Nordkorea. Lim traf am Freitag mit dem Staatschef Nordkoreas Kim Jong Il zusammen.

Das Land ist seit dem Ende des Korea-Krieges 1953 geteilt. Über eine Million älterer Südkoreaner haben Familienangehörige, die im kommunistischen Norden leben. Seit November herrscht Stillstand in den Bemühungen, regelmäßige Familien-Zusammenführungen zu organisieren.

Die Beziehungen zwischen beiden Ländern hatten sich verschlechtert, seit die USA gegenüber Nordkorea eine härtere Linie vertreten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Wiederaufnahme von Gesprächen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.