Wieder Obdachloser von Zug getötet

Am Samstagabend gegen 23.50 Uhr hat ein Zug bei der Fahrt von Liesing nach Mödling, etwa 500 m vor der Haltestelle Perchtoldsdorf, einen neben den Gleisen stehenden Mann erfasst und ihn zur Seite geschleudert.

Der Unbekannte war auf der Stelle tot. Wegen des Unfalles musste die Südbahnstrecke bis etwa 01.00 Uhr Uhr gesperrt werden.

Die Ermittler vermuteten, dass der offensichtlich alkoholisierte Mann die Gleise überqueren wollte und wegen des in Richtung Wien fahrenden Zuges den zweiten Zug übersehen und deshalb zu nahe am Gleis gestanden habe. Der unbekannte Tote war zwischen 40 und 50 Jahren alt und offensichtlich obdachlos. Er trug als Schuhwerk lediglich offene Sandalen, so die angaben der Sicherheitsdirektion Niederösterreich.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wieder Obdachloser von Zug getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen