Wieder Friedensgespräche mit FARC-Rebellen

Nach der Wiederwahl von Präsident Juan Manuel Santos in Kolumbien nehmen die Regierung und die Guerillaorganisation FARC ihre Friedensgespräche in Kuba wieder auf. Beide Seiten würden nächsten Dienstag (15. Juli) an den Verhandlungstisch in Havanna zurückkehren, hieß es am Mittwoch in einer gemeinsamen Erklärung.


Der Friedensprozess mit den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC), der ältesten Guerillagruppe Lateinamerikas, hatte im Oktober 2012 in Oslo begonnen. Bisher gab es Teileinigungen in drei von fünf Verhandlungspunkten. Präsident Santos, der Mitte Juni in einer Stichwahl für weitere vier Jahre im Amt bestätigt wurde, will in seiner zweiten Amtszeit einen Friedensvertrag unterzeichnen.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Wieder Friedensgespräche mit FARC-Rebellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen