AA

Wieder brutaler Raubüberfall

Zwei etwa 20 bis 25 Jahre alte Täter überfielen einen Supermarkt in der Donaueschingenstraße in Wien-Brigittenau und prügelten auf ihre Opfer ein - Räuber trotz Sofortfahndung auf der Flucht.

Ungewöhnliche Brutalität gehört in jüngster Zeit offenbar bei Überfällen zum Repertoire der Täter. So auch am Freitagabend, als zwei etwa 20 bis 25 Jahre alte Täter einen Supermarkt in der Donaueschingenstraße in Wien-Brigittenau heimsuchten und auf ihre Opfer einprügelten.

Während der eine Kriminelle kurz nach 19.00 Uhr eine Wodkaflasche auf das Förderband stellte, schlug sein Komplize der Kassierin mit der Faust ins Gesicht. Als das Opfer mit einer Glocke den Filialleiter alarmierte, prügelte der Verbrecher noch einmal los und griff in die offene Geldlade. Damit nicht genug, wurde auch noch eine Kundin im Kassenbereich ebenfalls niedergeschlagen. Sie erlitt beim Sturz ein Hämatom am Kopf. Den Räubern gelang trotz Sofortfahndung die Flucht.

-> Kellnerin mit Pistole bedroht und niedergeschlagen
-> Dreijährige bei Überfall niedergeschlagen

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wieder brutaler Raubüberfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen