Wieder aufgetauchte 15-Jährige traf erstmals wieder Eltern

Nach eineinhalb Jahren tauchte Yvonne wieder auf und traf das erste Mal wieder ihre Eltern.
15-Jährige wieder aufgetaucht
Onkel festgenommen
Vom Onkel missbraucht
Wenn Kinder wieder auftauchen
Fall Yvonne: Sie bleibt im AKH
Spitalsruhe für Yvonne

Die am Freitag nach rund eineinhalb Jahren Abgängigkeit wieder gefundene 15-jährige Wienerin hat am Montag erstmals wieder ihre Eltern getroffen. “Sie hat uns sofort angelächelt. Dieses Glücksgefühl kann man nicht beschreiben”, zitierte die Tageszeitung “Österreich” den Vater des Mädchens in ihrer Dienstag-Ausgabe. Seitens der Behörden wollte man sich nicht zum Treffen äußern: An sich sei darüber Stillschweigen vereinbart worden, so Herta Staffa, Sprecherin der Magistratsabteilung 11, Amt für Jugend und Familie, zur APA.

Die Tageszeitung “Kurier” berichtete, die Familie hätte über einen “Pressesprecher” ausrichten lassen, dass das Mädchen “blass ausschaut und abgenommen hat, sie sich aber sehr über den Besuch der Eltern gefreut hat”. Seitens der Behörden hieß es lediglich, dass das Treffen im Sinne der Familienunterstützung begleitet stattgefunden hätte.

Morgen, Mittwoch, soll es wieder einen Austausch aller Beteiligten geben und mögliche nächsten Schritte für die kommenden Tage besprochen werden. Max Friedrich, der Vorstand der Universitätsklinik für Psychiatrie des Kindes- und Jugendalters, wollte auf APA-Anfrage keinerlei Statement zum Fall abgeben und verwies auf die ärztliche Schweigepflicht.

Seitens der Exekutive hingegen wies man medial verbreitete Vorwürfe des Vaters ab, man hätte schon immer auf den 38-jährigen Onkel hingewiesen. Der Mann sei als Auskunftsperson einvernommen worden, er hätte nicht als Verdächtiger gegolten, so ein Polizeisprecher im APA-Gespräch. Befragungen im Umfeld des Mädchens sollen nun Klarheit bringen, wo sich die Jugendliche in den vergangenen eineinhalb Jahren überall aufgehalten hatte. Ob sich Unterschlupfgeber strafbar machen, kann man übrigens nicht grundsätzlich sagen: Unter gewissen Umständen, wenn sie z. B. gewisse Details wissen, kann man sich laut einem Experten mit strafbar machen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wieder aufgetauchte 15-Jährige traf erstmals wieder Eltern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen