AA

Wie teuer ist die Fanzone? - Preisvergleich in Wien

Kann ich mir einen Kebab in der Wiener Fanzone leisten oder soll ich schnell auf ein Gulasch zum Wirtshaus ums Eck gehen? Video: 

Während der Fußball-Europameisterschaft werden sich vielleicht viele Fans fragen, mit welcher Variante sie finanziell am besten fahren. Die Fanzone wäre dabei nicht die günstigste Wahl.

In der Fanzone entlang der Wiener Ringstraße kostet ein Kebab fünf Euro, ein großes Bier 4,50 Euro und eine frische Bierbreze 2,50 Euro. Für diese Menü muss ein Fan zwölf Euro berappen. Was bekommt man um dieses Geld in einem typischen Wiener Wirtshaus? Die “Sopherl am Naschmarkt” liegt zwar abseits des Fangeschehens, doch ganz auf Fußball muss man nicht verzichten. Die Spiele werden alle live übertragen. Hier kostet ein großes Bier 2,90 Euro und ist damit um einiges billiger als in der Fanmeile. Kebab und Bierbreze gibt es bei der “Sopherl” nicht, dafür ein großes Gulasch um 5,40 Euro. Mit einem zugedrückten Auge gehen sich mit dem vorgegebenen Budget auch noch eine Frittatensuppe (2,10 Euro) und eine Portion Pommes (zwei Euro) aus.

Noch billiger kommt hungrigen Fans der Besuch beim Würstelstand: ein Paar Frankfurter oder Käsekrainer mit Gebäck kosten etwa drei Euro, ein Kebab ebenso viel, für ein großes Bier etwa zwei Euro zahlen. Mit dem Zwölf-Euro-Budget lässt sich daher lange Essen: zur Wahl stehen vier Paar Frankfurter gegenüber sechs Krügerln oder zwei Kebab plus drei Bier. Auf alle Fälle gehen sich finanziell mehrere Portionen locker aus.

Auch bei der Fast-Food-Kette McDonald’s kann man sich den Bauch so richtig voll schlagen, gibt es hier doch spezielle Ein-Euro-Aktionen. Um zwölf Euro bekommen hungrige Fans zum Beispiel zwölf Cheeseburger oder zwölf Gartensalate mit Balsamico-Dressing. Wer es etwas abwechslungsreicher will: ein Big-Mac-Menü kostet 5,19 Euro, dafür bekommt man einen Burger, ein 0,5 Liter Getränk nach Wahl und eine große Portion Pommes. Selbst wenn dazu noch ein Bier um 2,19 Euro getrunken wird, bleibt vom vorgegebenen Budget so viel Rest, dass sich später in der Fanzone noch ein Krügerl ausgeht.

Direkt an der Fanmeile gelegen ist das Cafe Landtmann. Ein Traditionslokal, das für die Fußball-Europameisterschaft bestens gerüstet ist: auf der überdachten Kaffeehausterrasse werden alle EM-Matches live übertragen. Auf dieser “inoffiziellen” Fanmeile wird sogar ein “inoffizielles” Fanbier ausgeschenkt. Dieses kostet etwa 4,90 Euro. Dazu gibt es Bratwürstel (neun Euro) oder Toast und Chips (acht Euro). Mit dem Zwölf-Euro-Budget müssen sich Fans zwar zwischen Essen oder Trinken entscheiden, können aber dafür alte Kaffeehaustradition genießen und haben bei Regen ein Dach über dem Kopf. Fazit des Preisvergleichs: für einen EM-Snack mit Fußball-Ambiente muss tief in die Brieftasche gegriffen werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wie teuer ist die Fanzone? - Preisvergleich in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen