Wettskandal in der Regionalliga Ost vermutet

Offenbar Wettskandal in Regionalliga Ost.
Offenbar Wettskandal in Regionalliga Ost. ©APA/ERWIN SCHERIAU
In der Fußball-Regionalliga Ost ist offenbar ein Wettskandal aufgedeckt worden. Das Kriminalamt hat seine Ermittlungen aufgenommen.

Wie mehrere Medien, darunter die "BVZ" und die "Kronen Zeitung", am Samstagabend berichteten, sollen zehn Spiele der Herbstmeisterschaft verschoben worden sein. Vier Clubs aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland seien involviert, zwei Kicker von Neusiedl am See wurden angeblich schon in Untersuchungshaft genommen.

Wettskandal erschüttert Regionalliga Ost

Das Kriminalamt ermittelt, kooperiert wird mit Experten der Firma Sportradar und des Play-Fair-Codes sowie dem ÖFB. Dessen Präsident Gerhard Milletich meinte in der "BVZ": "Es gibt hier volle Unterstützung unsererseits, um diese Causa im Sinne der Fairness im Sport lückenlos aufzuklären."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Wettskandal in der Regionalliga Ost vermutet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen