Wetter: Weiterhin unbeständig, aber zunehmend sommerlich

Die kommenden Tage verheißen sommerliches, jedoch weiterhin unbeständiges Wetter. Laut den Meteorologen der ZAMG auf der Hohen Warte in Wien steigen die Temperaturen zwar auf bis zu 30 Grad, doch immer wieder ziehen Wolken durch und bringen den einen oder anderen gewittrigen Regenschauer mit.

Am Montag überwiegt im Westen und Südwesten sowie am Alpenhauptkamm starke Bewölkung, zeitweise regnet es auch. Weiter im Osten scheint anfangs noch zeitweise die Sonne. Die Bewölkung nimmt tagsüber zu, nur stellenweise sind aber Regenschauer dabei. Es weht nur schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nord. Die Frühtemperaturen liegen zwischen neun und 15 Grad, die Tageshöchstwerte in den Regengebieten zwischen 15 und 19 Grad, sonst zwischen 20 und 25 Grad. Am wärmsten ist es dabei im Osten und Südosten.

In Vorarlberg setzt sich am Dienstag immer mehr die Sonne durch, sonst ist es wiederholt noch stark bewölkt mit ein paar Regenschauern und nur kurzen sonnigen Phasen. Am Nachmittag wird es allgemein von Westen her und auch im Flachland etwas mehr Sonnenschein geben. Der Wind weht schwach bis mäßig und kommt meist aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen zehn bis 17 Grad, Tageshöchstwerte 18 bis 25 Grad.

Ein weitgehend trockener und oft auch sonniger Mittwoch steht bevor. Tagsüber bilden sich zwar Quellwolken, mit Regenschauern oder gar Gewittern ist jedoch kaum zu rechnen. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen zehn und 18 Grad, die Tageshöchstwerte zwischen 22 und 27 Grad.

Am Donnerstag ist es anfangs erneut sehr sonnig. Tagsüber bilden sich aber ausgehend vom Bergland teils mächtige Quellwolken und vor allem im Westen und Südwesten ist bis zum Abend mit einigen, teils kräftigen Gewittern zu rechnen. Der Wind weht abseits der Gewitter nur schwach aus Süd bis Südwest. Frühtemperaturen elf bis 18 Grad, Tageshöchstwerte 24 bis 30 Grad.

Unbeständiges Wetter mit vielen Wolken und durchziehenden Regenschauern oder Gewittern kündigt sich am Freitag an. Der Wind dreht auf West bis Nord und frischt vor allem im Norden und Osten teils lebhaft auf. Frühtemperaturen 13 bis 19 Grad, Tageshöchstwerte 20 bis 29 Grad. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Wetter: Weiterhin unbeständig, aber zunehmend sommerlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen