Wetter: Die kommende Woche bringt Sonne, Regen und Gewitter

Den Regenschirm wird man kommende Woche immer wieder brauchen
Den Regenschirm wird man kommende Woche immer wieder brauchen ©APA (Sujet)
In Sachen Wetter zeigt sich die kommende Woche sehr wechselhaft. Die Temperaturen bleiben unter 30 Grad, prognostizierten die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Sonntag.

Im äußersten Westen und Südwesten startet die Woche meist sonnig und trocken. Bereits am Vormittag werden die Wolken hier jedoch wieder dichter, Regenschauer sowie das eine oder andere Gewitter folgen. Über dem Bergland regnet es mitunter auch länger anhaltend.

Am Montag Regen

Überall sonst ziehen bereits ab den Morgenstunden wiederholt dichte Wolken sowie Regenschauer durch. Auch lokale Gewitter sind einzuplanen. Die größten Chancen auf ein paar Sonnenstrahlen gibt es dabei nachmittags über der Osthälfte. Der Wind weht nur schwach, meist aus südlichen Richtungen. Von 13 bis 21 Grad am Morgen steigen die Temperaturen im Tagesverlauf auf 21 bis 27 Grad.

Dienstag im Osten sonnig

Tiefdruckeinfluss bestimmt auch am Dienstag das Wettergeschehen über dem Ostalpenraum. Während im Westen ganztägig dichte Wolken und teils länger anhaltender Regen tonangebend sind, zeigt sich weiter im Osten anfangs zumindest örtlich noch die Sonne. Nach und nach werden jedoch auch hier die Wolken mächtiger und verbreitet ist mit Regenschauern zu rechnen. Örtlich können sich vor allem nachmittags auch Gewitter entladen. Sonnenschein gibt es dabei abermals nur zwischendurch. Der Wind weht schwach, am Alpenostrand lebhaft aus Südost bis Süd. Zwölf bis 20 Grad zeigt das Thermometer in der Früh, 17 bis 27 Grad am Nachmittag, mit den tieferen Werten über der Westhälfte.

Das Wetter zur Wochenmitte

Am Mittwoch überwiegt in weiten Teilen des Landes starke Bewölkung und es regnet immer wieder, stellenweise auch kräftig und anhaltend. Kurz sonnig ist es zunächst lediglich noch im Osten, hier ist am Nachmittag dann aber auch mit Gewittern zu rechnen. Der Wind weht meist nur schwach. Frühtemperaturen liegen bei zwölf bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen je nach Sonne bei 17 bis 27 Grad.

Am Donnerstag drohen Gewitter

Donnerstag: Insgesamt überwiegt meist starke Bewölkung und es ziehen immer wieder Regenschauer, im Osten auch Gewitter durch. Die Sonne zeigt sich höchstens kurz und am ehesten im Flachland, am Nachmittag lockert es aber auch von Westen her immer öfter auf. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord. Frühtemperaturen erreichen zwölf bis 20 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 17 bis 26 Grad.

Wenig Besserung am Freitag

Im Osten lösen sich am Freitag dichte Wolken mit Regenschauern vorübergehend auf und die Sonne kommt zum Vorschein. Überall sonst startet der Tag bereits recht sonnig. Am Nachmittag entstehen dann aber wieder verbreitet Regenschauer und Gewitter. Der Wind weht meist nur schwach. Frühtemperaturen liegen bei elf bis 20 Grad, die Tageshöchsttemperaturen bei 24 bis 29 Grad.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wetter: Die kommende Woche bringt Sonne, Regen und Gewitter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen