Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wetter: Der Regen hat das Land fest im Griff

Auch in den nächsten Tagen wird es regnerisch.
Auch in den nächsten Tagen wird es regnerisch. ©APA/Helmut Fohringer (Themenbild)
In letzten Tagen kam es in Teilen Österreichs vermehrt zu starken Regenfällen Auch das Wetter am Donnerstag und Freitag sieht nicht freundlicher aus. Wir dürfen aber auf ein paar Sonnenstrahlen hoffen.

Vor allem in Vorarlberg und Tirol kam es in den letzten Tagen zu neuen Rekorden für Regenmenge in 48 Stunden. So regnet es in Alberschwende (V, Bregenzerwald) in 48 Stunden 220 Millimeter. Der alte Rekord war hier 205 Millimeter im Mai 1999.

In Vorarlberg hat es somit stellenweise in den letzten drei Tagen mehr geregnet als in einem gesamten durchschnittlichen Mai. Die mittlere Regenmenge in einem gesamten Mai liegt in Alberschwende und Sulzberg bei 200 und in Bregenz bei 146 Millimeter.

Regen zieht nach Wien – Sonne erst am Freitag erwartet

Am Donnerstag kann es anfangs vor allem noch in Niederösterreich, Wien, im Burgenland und in der nördlichen Obersteiermark regnen. Im Laufe des Tages wird es dann überall freundlicher. Der Freitag ist recht sonnig mit nur vereinzelten Schauern. Am Samstag werden im Westen die Wolken mehr und können Regenschauer bringen.

Im Großteil Österreichs ist der Samstag noch trocken und einigermaßen sonnig. Die Höchsttemperaturen liegen bei 20 Grad. Die weitere Entwicklung ist noch sehr unsicher. Der Sonntag dürfte eine Mischung aus Sonne, Wolken und stellenweise Regenschauern bringen. Im Bergland sind auch Gewitter möglich.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wetter: Der Regen hat das Land fest im Griff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen