Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wetter am Wochenende wird mild, aber wechselhaft

Das Wetter wird zwar nass und windig, bleibt aber frühlingshaft mild.
Das Wetter wird zwar nass und windig, bleibt aber frühlingshaft mild. ©APA/AFP/JOE KLAMAR
Das Wetter in Österreich zeigt sich in den nächsten Tagen eher windig und wechselhaft. Freitag, Sonntag und Montag sollte man den Regenschirm immer einpacken. Am Dienstag kann das Thermometer aber bis auf 17 Grad klettern.

Das windige Wetter setzt sich in den nächsten Tagen weiter fort. Zudem prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Donnerstag insbesondere für das Wochenende sehr milde Temperaturen.

Schauer am Freitag möglich

Der Freitag beginnt oft noch mit Restwolken und Schauern, vor allem am Alpennordrand. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 500 und 800 Metern Seehöhe, mit den höheren Werten im Westen. Im Westen und Süden setzt sich rasch die Sonne durch, im Norden und Nordosten hingegen gibt es tagsüber noch vermehrt Quellwolken und auch vereinzelte Schauer. Am Nachmittag beruhigt sich aber auch dort das Wetter. Der Wind bläst im Bergland und in der Nordhälfte lange Zeit lebhaft bis stark aus westlichen Richtungen, nachmittags lässt er generell nach. Frühtemperaturen von minus fünf bis plus drei Grad, bei kräftigem Wind teils schon um sieben Grad. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei vier bis 13 Grad, mit den hohen Werten im Süden.

Am Samstag ziehen im Norden und Osten zeitweise Wolkenfelder durch, es überwiegt aber trotzdem der freundliche und sonnige Wettercharakter. Im Westen und Süden ist es sehr sonnig. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Bergland teils lebhaft aus Südwest bis West. Die Frühtemperaturen liegen bei minus fünf bis plus drei Grad, die Tageshöchsttemperaturen erreichen neun bis 14 Grad.

Wolken am Sonntag

Eingelagert in eine kräftige Strömung streift am Sonntag zunächst eine Kaltfront die Alpennordseite. Bis zum Abend wird diese jedoch für nahezu alle Landesteile wetterbestimmend. Das bedeutet, dass bereits ab den Morgenstunden nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Norden und Osten dichte Wolken dominieren. Im Laufe des Nachmittags breiten sich außerdem Regenschauer aus. Die Schneefallgrenze sinkt auf Lagen um 1.000 Meter Seehöhe. Anfangs sonniger ist es von Osttirol über Kärnten bis ins Südburgenland. Nachmittags verdichten sich jedoch auch hier die Wolken. Während im Süden nur schwacher Wind weht, kommt er weiter im Norden und Osten mäßig bis lebhaft aus westlichen Richtungen und frischt abends sowie in der Nacht zum Teil kräftig auf. Nach minus einem bis plus zehn Grad in der Früh klettern die Temperaturen auf elf bis 19 Grad.

Regen am Montag

Vor allem im Westen und Südwesten startet der Montag noch oft mit dichten Wolken sowie mit Regen. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 1.200 Metern Seehöhe. Nach und nach lässt hier jedoch der Niederschlag nach und die Wolken werden weniger. Bis über Mittag überwiegt schließlich in allen Landesteilen sonniges und trockenes Wetter. Der Wind weht im Süden schwach, sonst bläst er anfangs noch mäßig bis lebhaft aus westlichen Richtungen. Ein bis sieben Grad zeigt das Thermometer in der Früh, acht bis 14 Grad tagsüber.

Am Dienstag überwiegt bis in den Nachmittag hinein unter schwachem Hochdruckeinfluss oft sonniges Wetter. In der Folge ziehen jedoch von Nordwesten Wolken einer Kaltfront auf, die bis zum Abend sowie in der Nacht auf Mittwoch vor allem entlang der Alpennordseite Regenschauer bringen. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1.700 und 2.000 Metern Seehöhe. Der Wind aus Südost bis West weht schwach bis mäßig. Die Temperaturen in der Früh betragen minus drei bis plus fünf Grad. Bis zum Nachmittag soll es eine Erwärmung auf elf bis 17 Grad geben.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wetter am Wochenende wird mild, aber wechselhaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen