Wetter am Wochenende: Kaltfront mit Regen legt sich über Österreich

In den nächsten Tagen wird man öfter einmal den Regenschirm brauchen
In den nächsten Tagen wird man öfter einmal den Regenschirm brauchen ©APA (Sujet)
Sommerhitze adé: Mit den Temperaturen von über 30 Grad ist es am Wochenende vorbei. Ab Freitag legt sich eine Kaltfront über Österreich, es wird unbeständig und nur mäßig warm, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Donnerstag.
Aktuelles Wien-Wetter
Das Wetter am Nova Rock

Vor allem im Bergland steigt dabei zu Beginn des Wochenendes die Gewitterneigung. Am Freitag bauen sich vor allem inneralpin und im Süden oft Wolken auf, in Folge gehen Regenschauer und Gewitter nieder.

Freitag im Osten noch trocken

Deutlich sonniger und meist auch trocken ist es im Norden und Osten des Landes. Der Wind weht schwach bis mäßig aus überwiegend Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 13 und 19 Grad, Tageshöchstwerte werden zwischen 23 und 29 Grad erwartet.

So wird der Samstag

Der Samstag wird zu Beginn überwiegend sonnig, in der zweiten Tageshälfte bilden sich jedoch Quellwolken. Ausgehend vom Bergland entwickeln sich wieder einige Regenschauer, Gewitter werden hingegen nur wenige erwartet. Einzelne Schauer schaffen es am Nachmittag auch bis ins Flachland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. In der Früh hat es zehn bis 18, am Nachmittag 18 bis 25 Grad.

Das Wetter am Sonntag

Am Sonntag überwiegt im Westen und Südwesten starke Bewölkung und es regnet zeitweise. Auch von Salzburg ostwärts sind speziell im Bergland bei dichter Bewölkung Regenschauer möglich. Oft trocken und sonnig verläuft der Tag im Norden und Osten. Der Wind bläst schwach, am Alpenostrand hingegen mäßig bis lebhaft aus nördlichen Richtungen. Die Prognosen für die Frühtemperaturen liegen zwischen zehn und 16 Grad, jene für die Höchstwerte bei 16 bis 23 Grad.

So beginnt die Woche

Zu Wochenbeginn halten sich vom Süden bis zum Alpenhauptkamm in Tirol und Salzburg viele Wolken und zeitweise regnet es etwas. Weiter im Norden und Osten beginnt der Montag zunächst sonnig, im Tagesverlauf werden die Wolken dichter, es bleibt jedoch zumeist bis zum Abend hin trocken. Der Wind bläst schwach bis mäßig meist aus nördlichen bis östlichen Richtungen. Zu Tagesbeginn sind neun bis 14 Grad zu erwarten, die Tageshöchsttemperaturen liegen dann bei 14 bis 24 Grad.

Am Dienstag dominiert im Großteil Österreichs starke bis geschlossene Bewölkung und die Sonne zeigt sich nur zwischendurch. Zudem regnet es vor allem von Osttirol über das Grazer Becken bis hin zu den Wiener Hausbergen zeitweise, im Südwesten stellenweise auch mit Blitz und Donner. Zum Nachmittag hin sind dann im ganzen Land zum Teil gewittrige Regenschauer möglich. Der Wind weht meist nur schwach. Die Frühtemperaturen liegen zwischen neun und 15 Grad, tagsüber werden maximal 16 bis 23 Grad erreicht.

Kaltfront hält Österreich in Atem

Vor der nahenden Kaltfront hat es allerdings am (gestrigen) Mittwoch in Österreich an mehreren Orten noch einmal einen Hitzetag mit Temperaturen von 33 Grad oder mehr gegeben, teilte die ZAMG am Donnerstag mit. So wurden beispielsweise in Wien, Graz, Dellach und Groß-Enzersdorf derart hohe Werte gemessen. Damit ist nun aber vorerst Schluss, im Südosten sorgten bereits gegen Donnerstagmittag erste Gewitter für Abkühlung.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wetter am Wochenende: Kaltfront mit Regen legt sich über Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen