Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Westbahn macht mit "Westsuperpreisen" ÖBB-Sparschiene Konkurrenz

Die Westbahn bietet ihren Kunden einen neuen Billig-Tarif.
Die Westbahn bietet ihren Kunden einen neuen Billig-Tarif. ©APA
Die Westbahn lockt Kunden mit einem neuen Billig-Tarif und macht dabei der ÖBB-Sparschiene Konkurrenz. Mit den "Westsuperpreisen" kann ein Ticket für die Strecke Wien-Linz schon ab acht Euro erworben werden.

Die mehrheitlich private Westbahn lockt Kunden mit einem neuen Billig-Tarif. Online kann beispielsweise eine Fahrkarte für die Strecke Wien-Linz um acht Euro oder für die Strecke Wien-Salzburg um 18 Euro gekauft werden. Es handelt sich bei den “Westsuperpreisen” wie bei den ÖBB-Sparschiene-Tickets um zuggebundene Tickets.

Bei der Westbahn kann das Ticket bis zu Beginn der Fahrt storniert werden. Es ist auch möglich, das Billig-Ticket für einen anderen Westbahnzug am selben Tag zu verwenden. Dann ist die Differenz zum Normalpreis im Zug aufzuzahlen, teilte die Westbahn am Montag mit.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Westbahn macht mit "Westsuperpreisen" ÖBB-Sparschiene Konkurrenz
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen