Wertvolles Training für den Mopedschein

Die Mofa-Meisterinnen und -meister 2007 kommen von den Polytechnischen Schulen Thüringen und Bezau. Dieser Bewerb, den die Schülerinnen und Schüler der 9. Schulstufe in Vorarlberg zur Vorbereitung auf die Mopedprüfung sowie zum Training im Schonraum nützen, wurde auch heuer vom Landesschulrat, dem ÖAMTC, der AUVA und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit unterstützt. Bei der Siegerehrung im Landhaus gratulierte Landeschulinspektor Fritz Mattweber den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Der Mofaday ist eine der besten Gelegenheiten zur Vorbereitung und Übung auf den motorisierten Straßenverkehr. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren auch heuer beim Fahrsicherheitszentrum des ÖAMTC eingeladen, ihr Können zu beweisen. Bei dem Bewerb um den Mofatitel geht es nicht um Geschwindigkeit, sondern darum, sicher ins Ziel zu kommen und eine gute Teamleistung im Sinne der Partnerschaftlichkeit zu erbringen.

Heuer waren rund 120 Burschen und Mädchen von sieben Polytechnischen Schulen dabei. Jede teilnehmende Schule stellte ein Mädchen- und ein Burschenteam. Die Polytechnische Schule Thüringen siegte bei den Mädchen, das beste Burschenteam kam von der Polytechnischen Schule Bezau.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0054 2007-06-26/09:44

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Wertvolles Training für den Mopedschein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.