"Werde mich aufhängen"

Die "Helden von Morgen" sind am Freitag angetreten, um erstmals zu zeigen, ob sie es auch auf einer Live-Bühne draufhaben. Für Aufsehen sorgten vor allem die 17-jährige Cornelia Mooswalder mit ihrer Stimme und Sido mit seinem Mundwerk.

Schon vor der ersten Live-Sendung galt sie als die große Entdeckung des neuen Casting-Formats des ORF. Die Steirerin Conny Mooswalder, oder “The Voice”, wie sie auf YouTube genannt wird, konnte auch in der ersten Live-Show von “Helden von Morgen” am meisten punkten. Für ihren Song “Run” gabs von Publikum, Jury und Coach Rainhard Fendrich gleichermaßen Lob.

“Taunz, Oida!”

Die vielzitierten “Ecken und Kanten”, die ein Held von Morgen haben sollte, fand man allerdings eher bei anderen Kandidaten, wie dem als Außenseiter geltenden Chris Schaller, der sich am Hit “Californication” von den Red Hot Chili Peppers versuchte.

Massimo Schena konnte mit der Sido-Nummer “Augen auf” das Publikum mitreißen und kassierte Lob von den Juroren Philip Ginthör und Mario Soldo. “Super, super, super” hieß es für Katharina Aigner und ihrer Version des Soul-Klassikers “Natural Woman”. Lukas Plöchl konnte mit seiner nicht ganz ernst gemeinten Techno-Polka “Taunz, Oida” punkten.

Sidos angekündigter Selbstmord

Die Show verlassen musste schließlich der von Sido gecoachte Lucas Schauer, der den R’n’B- Klassiker “End of the Road” zum Besten gab. Er hatte gemeinsam mit seiner Schulkollegin Silvija Bogojevic beim Publikumsvoting die wenigsten Stimmen bekommen. “Lukas, du bist mit Garantie nicht der beste Rapper, aber du bist das Original hier”, hieß es beispielsweise von Ginthör.

Sido hatte zuvor damit gedroht, sich im Hotelzimmer aufzuhängen, wenn einer seiner Schützlinge es nicht die nächste Runde schaffen sollte. Bislang ist allerdings keine derartige Meldung eingelangt. Die Fans des deutschen Rappers können also wieder entspannen.

Die neuen Coaches

Am Morgen nach der ersten TV-Show geht es für die 13 übriggebliebenen Kandidaten gleich weiter. Und zwar mit ihren neuen Coaches Christina Stürmer und Itchy von Culcha Candela, die bei der Songauswahl für die nächste Runde helfen.

(seitenblicke.at/Foto: ORF)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen