Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wer weiß, wohin?

Ineinem Dorf irgendwo im Libanon leben Christen und Moslems Tür an Tür nebeneinander, immer wieder kommt es zu Konflikten, vor allem zwischen den Männern.

Die Gründe für die Konflikte wissen sie meist selbst nicht mehr – und davon haben ihre Frauen genug. Die Dörflerinnen probieren gemeinsam einige ungewöhnliche Aktionen aus, in denen der einzige Fernseher des Dorfes, eine ukrainische Table-Dance-Truppe und selbstgebackene Haschkekse tragende Rollen spielen.

Besonders die Männer machen sich das Leben gegenseitig schwer, ohne eigentlich genau zu wissen, wieso. Ihren Frauen geht das mehr und mehr auf die Nerven und so sehen sie sich eines Tages zum Handeln gezwungen. Nachdem logisches Zureden keinen Erfolg brachte, versuchen sie mit allen möglichen, auch unorthodoxen Methoden, den Frieden unter den Einwohnern des starken Geschlechts herzustellen. Dazu schrecken sie auch vor der Anheuerung ukrainischer Table-Dance-Damen und selbstgebackenen Haschkeksen nicht zurück.

Der Film startet am 23. März 2012 in den heimischen Kinos. Alle Informationen zum Film gibt es hier.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen