Wenn Worte nicht helfen, hilft Wien

Die Jurysitzung und Preisverleihung zur besten Verkehrsmittelkampagne Österreichs fand im September am zweiten Messetag der 1. Österreichischen Medienmesse statt. Das Sujet „Soziales Wien“ wurde mit überwältigender Mehrheit zum Sieger gewählt. Das Sujet unterzog sich einer Expertenjury-Bewertung am Messestand der GEWISTA.

„Wenn Worte nicht mehr helfen, hilft die Stadt Wien“ – so der Slogan der neuen Verkehrsmittelkampagne der MA 24 und Werbung zum Otttarif am ULF. „Wir konnten auf der Medienmesse unser Gesamtportfolio präsentieren, so auch die breite Palette des Traffic Advertisings. Deshalb war das auch eine wunderbare Gelegenheit, die Verleihung des Traffic Awards live vor Ort durchzuführen!“ freut sich Fred Kendlbacher, Transport Advertising Chef bei der GEWISTA.

Das Sujet, kreiert von Chrigel Ott, setzte sich gegen 22 nominierte Mitbewerber durch und ging als beste Traffic Advertising Kampagne im September hervor.

„Uns war wichtig, dass jeder aus der Kampagne herausliest, wohin man sich wenden kann, wenn man Hilfe benötigt: an den SozialRuf der Stadt Wien zum Ortstarif. Zudem dramatisieren wir die soziale Leistungsfähigkeit Wiens, in dem wir trostspendende Stehsätze, wie „Auf Regen folgt Sonnenschein“, etc. konterkarieren, und zwar mit einem einfachen „Sager“: Wenn Worte nicht mehr helfen, hilft die Stadt Wien“, erklärt Chrigel Ott von der zuständigen Agentur.

Im Rahmen der Verleihung des Traffic Awards, stellte Fred Kendlbacher auch die neuen Werbemöglichkeiten am City Bus vor: mehr Werbeflächennutzung, mehr Möglichkeiten, mehr Awareness.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wenn Worte nicht helfen, hilft Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen