Weniger Kriminalität in Wien

Symbolbild &copy Bilderbox
Symbolbild &copy Bilderbox
Erfreuliche Kriminalitätsrate: Die Zahl der Verbrechen ist im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent gesunken. Auch die Aufklärungsrate ist leicht gestiegen. Österreichweit ist die Tendenz ebenfalls rückläufig.

Knapp 202.000 Straftaten sind heuer zwischen Jänner und Oktober angezeigt worden. Im letzten Jahr waren es noch fast 220.000.
Bestimmte Trends sind bei der Statistik ebenfalls zu erkennen: So ist etwa die Zahl der Bank-und Postüberfälle von 40 auf 56 angestiegen.
Laut dem Wiener Kripochef Roland Horngacher sei die organisierte Kriminalität gestiegen.

Im Kampf gegen diese organisierten Banden hat die Polizei in den letzten Monaten auf verdeckte Fahnder gesetzt. Tatsächlich ist die Aufklärungsrate um 0,4 Prozent leicht gestiegen. Im Vergleich zu ganz Österreich ist Wien aber nach wie vor das Schlusslicht, was die Erfolge der Polizei betrifft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Weniger Kriminalität in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen