Weniger als 50 Österreicher noch in der Ukraine

Weniger als 50 Österreicher sollen sich noch in der Ukraine befinden.
Weniger als 50 Österreicher sollen sich noch in der Ukraine befinden. ©APA/HANS KLAUS TECHT
Nach über einem Monat Krieg in der Ukraine befinden sich laut Außenministerium noch weniger als 50 Österreicher und deren engste Angehörige in der Ukraine.

Die Mehrheit davon will nach eigenen Angaben nach wie vor in der Ukraine blieben, wie eine Sprecherin am Montag auf Anfrage mitteilte. Insgesamt 470 Österreicher konnten bisher seit Kriegsbeginn mit Unterstützung des Außenministeriums ausreisen, hieß es.

Weniger als 50 Österreicher noch in der Ukraine

Mit den verbliebenen Auslandsösterreichern ist das Außenministerium nach eigenen Angaben laufend in Kontakt. Rund 35 Personen, die sich vor allem in der Westukraine aufhalten, würden regelmäßig rückmelden, dass sie auch weiterhin nicht ausreisen wollen, so die Sprecherin. Jene Österreicher, die das Land sehr wohl verlassen wollen, befänden sich zum Teil in schwer zugänglichen Regionen des Kriegsgebietes.

Mitarbeiter der österreichsichen Botschaft nach Westen verlegt

Die Mitarbeiter der österreichischen Botschaft in Ukraine wurde nach Beginn des russischen Angriffs in den Westen der Ukraine verlegt und arbeiten von Uschhorod an der slowakisch-ukrainischen Grenze aus weiter. Die Botschaft in Kiew sei aber weiterhin nicht geschlossen, betont das Außenministerium. Das Botschaftsgebäude sei offen für Schutzsuchende und habe zwei Mitarbeiter vor Ort.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Weniger als 50 Österreicher noch in der Ukraine
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen