Weltumwanderer erreichte nach 66.700 Kilometern Sydney

Nach 66.700 Kilometern, 62 Ländern und 46 durchgelatschten Paar Schuhen hat der kanadische Weltumwanderer Jean Béliveau die australische Metropole Sydney erreicht.
Jean Beliveau wandert um die Welt

Auch nach tausenden Tagen und Nächten auf der Straße hält der inzwischen 54-Jährige seinen Plan, den Globus zu Fuß zu umrunden, für eine gute Idee: “Meine wichtigste Lektion ist ganz einfach: Öffne dich den Menschen, denen du begegnest”, sagte er, während er die berühmte Brücke über den Hafen von Sydney überquerte. Mit seiner Aktion will sich Béliveau “für den Frieden und die Gewaltlosigkeit zugunsten der Kinder weltweit” einsetzen.

Auf die Idee war Béliveau vor rund zehn Jahren gekommen, als er mitten in der Midlife Crisis steckte. An seinem 45. Geburtstag am 18. August 2000 verabschiedete er sich in Montréal von seiner Familie, steckte seine Ausrüstung in einen Buggy und machte sich auf den Weg. Inzwischen durchwanderte er Nord- und Südamerika, Afrika, Europa, den Nahen Osten sowie Süd- und Ost-Asien, bevor er im vergangenen Oktober in Australien, der vorletzten Station seiner Tour, ankam. Wo er übernachtet, überlässt er oftmals dem Zufall – immer wieder findet er Unterschlupf bei Zufallsbekannten. Seine Frau trifft ihn einmal pro Jahr auf seinem Weg. Ende 2011 will Béliveau wieder zu Hause ein.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Weltumwanderer erreichte nach 66.700 Kilometern Sydney
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen