Weltmeister im Hotdog-Essen kann Mund nicht öffnen

Japan - Der Weltmeister im Verschlingen von Hotdogs, Takeru Kobayashi, bekommt seinen Mund nicht mehr auf: Er habe sein Training für die nächste Weltmeisterschaft wegen "Kiefer-Arthritis" abbrechen müssen.

Dies teilte der 29-jährige Japaner auf seiner Internet-Seite mit.

Nach seinen Angaben kann er seinen Mund derzeit kaum noch fingerbreit öffnen. „Mein Kiefer wollte einfach nicht mehr kämpfen“, schreibt Kobayashi weiter. Er ärgere sich darüber, dass er alle Alarmsignale ignoriert habe, aber so „kurz vor der Meisterschaft war ich einfach nicht zu stoppen“. Dennoch wolle er an dem Wettbewerb kommenden Mittwoch in New York teilnehmen. Ob es ihm dabei gelingen wird, seinen Titel zum siebenten Mal zu verteidigen, ist allerdings fraglich.

Bei der jährlichen Weltmeisterschaft auf Coney Island hatte Kobayashi im vergangenen Jahr in zwölf Minuten 53 und Dreiviertel Würstchen verdrückt und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt. Für das Schnellessen hat er eine eigene Technik entwickelt: Er schneidet die Hotdogs in zwei Hälften, legt sie kurz in Wasser ein, verschlingt sie dann ohne zu kauen und spült mit Wasser nach. Die Japaner haben dem jungen Mann wegen seiner Fähigkeiten den Spitznamen „der menschliche Tsunami“ verliehen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Weltmeister im Hotdog-Essen kann Mund nicht öffnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen