AA

"Welcome to Sodom" veranstaltet Spezialveranstaltung im Wiener Stadtkino

Der Film zeigt die größte Müllhalde mitten in Afrika.
Der Film zeigt die größte Müllhalde mitten in Afrika. ©Stadtkino Filmverleih
Am 27. November findet im Wiener Stadtkino die Filmvorführung von "Welcome to Sodom" mit anschließender Diskussion statt.

Der österreichische Dokumentarfilm “Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier” wird im Rahmen einer Spezialveranstaltung im Wiener Stadtkino am 27. November gezeigt.

Sonderveranstaltung in Wien

Beim 14. Züricher Film Festival wurde der Film von Florian Weigensamer und Christian Krönes bereits mit zwei Preisen ausgezeichnet. Österreichweit startet der Film bereits am 23. November im Verleih des Stadkino Filmverleih. Bei der Spezialveranstaltung zum Filmstart gemeinsam mit Südwind wenige Tage später wird nicht nur der Film gezeigt, sondern anschließend auch diskutiert.

Im Film wird das sogenannte “Sodom” gezeigt. So wird jener Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra genannt, an dem Computer, Monitore und anderer Elektromüll aus Europa und der restlichen Welt entsorgt werden. Während in der Ersten Welt die Nachfrage nach technischen Neuheiten ständig steigt, müssen in Ghana Kinder und Jugendliche den Elektroschrott zerkleinern. “Welcome to Sodom” will die Zuseher hinter die Kulissen der größten Müllhalde mitten in Afrika schauen lassen. Denn was in Europa ein “sauberes Geschäft” ist, bedeutet in Afrika den giftigen Alltag. Dabei werden vor allem die Lebensumstände und Schicksale jener Menschen gezeigt, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette leben.

Gewinnspiel

VIENNA.at verlost Karten für die Spezialveranstaltung von “Welcome to Sodom” am 27. November. Einfach die Gewinnfrage richtig beantworten, schon nehmt ihr an der Verlosung teil.

Datum: 27.11.2018
Ort: Stadtkino Wien
Uhrzeit: 19.30 Uhr

>>> Hier geht es zum Gewinnspiel

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Welcome to Sodom" veranstaltet Spezialveranstaltung im Wiener Stadtkino
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen