Weiterhin zahlreiche Corona-Cluster in Niederösterreich

Aktuelle Corona-Cluster in Niederösterreich.
Aktuelle Corona-Cluster in Niederösterreich. ©APA/AFP (Sujet)
Mit 44 Fällen bleibt der Corona-Cluster in der Erstaufnahmestelle Traiskirchen weiterhin der größte in Niederösterreich. Auch in anderen Bezirken wurden Infektionen nach Veranstaltungen gemeldet.

Gegenüber dem Vortag gab es nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) ein Minus von einer Infektion. Erneut gestiegen ist die Zahl der Erkrankungen in einem Pflegeheim im Bezirk Bruck a. d. Leitha. Registriert wurden dort 40 Fälle (plus vier).

Corona-Cluster in Niederösterreich weiterhin dynamisch

Während aus der Asylbetreuungsstelle Schwechat (Bezirk Bruck a. d. Leitha) 14 aktive Infektionen (minus drei) vermeldet wurden, herrschten durchwegs dynamische Verhältnisse rund um Zusammenkünfte in der Freizeit. Im ohnehin stark von Corona gebeutelten Bezirk Melk tauchte ein Cluster mit 19 Fällen im Zusammenhang mit einer Veranstaltung auf. Nach einem privaten Treffen im Bezirk Lilienfeld gibt es 22 Erkrankungen (plus neun).

Um zwei auf 22 Fälle angestiegen ist der Hotspot in einem im Bezirk Scheibbs ansässigen Betrieb aus der Autobranche. Im zweistelligen Bereich waren weiterhin auch mehrere Cluster im Konnex mit Busreisen: Zwei im Bezirk Horn (39 bzw. elf Infektionen) und je einer in den Bezirken Melk (25) und Amstetten (20).

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Weiterhin zahlreiche Corona-Cluster in Niederösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen