Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weiterhin kein Motiv nach Doppelmord

Symbolfoto |&copy APA
Symbolfoto |&copy APA
Auch knapp eine Woche nach dem Doppelmord in Wien-Landstraße, dem ein 75-Jähriger und seine 22-jährige slowakische Lebensgefährtin zum Opfer fielen, ist kein Motiv für die Tat erkennbar.

Das sagte Major Josef Kerbl von der Kriminaldirektion 1 am Dienstag. Das Paar war am Mittwochabend in der Wohnung des Mannes in der Messenhausergasse erschlagen worden. Ebenfalls noch ungeklärt ist der Mord an den beiden Türken vom 20. Mai in Favoriten.

Die 22-Jährige hatte laut Kerbl in der slowakischen Stadt Nitra an einer landwirtschaftlichen Hochschule studiert. Ihre Familie wusste, dass sie bei dem 75-jährigen Alfred R., der ein Planungsbüro betrieb, in Wien wohnte, nicht allerdings, dass sie mit ihm ein Verhältnis hatte. Die Angehörigen seien vielmehr der Meinung gewesen, dass sie bei ihm als Haushaltshilfe und als Mitarbeiterin im Büro beschäftigt war. Ihrem slowakischen Freund hatte die Studentin verschwiegen, dass sie bei Alfred R. wohnte. Gerüchte, wonach die junge Frau einen neuen Freund hatte, „stehen nach wie vor im Raum“, sagte Kerbl. Die Ermittlungen dazu brachten noch kein Ergebnis.

Ermittler hoffen auf Spuren aus der Wohnung

Auch im beruflichen Umfeld des 75-Jährigen konnte bisher kein mögliches Motiv eruiert werden. Das Planungsbüro sei offenbar nicht besonders gut gelaufen, sagte Kerbl. Die Ermittler setzen ihre Hoffnungen nun in die Auswertung der Spuren aus der Wohnung.

Keine Neuigkeiten gibt es laut Kerbl auch bei den Ermittlungen nach den Morden an Hüseyin A. und Hüseyin Ö., auf die am Abend des 20. Mai vor einem Gemeindebau am Brunnweg tödliche Schüsse abgegeben worden waren. Einer der beiden 37-jährigen, miteinander befreundeten Männer starb sofort, der andere Tage später.

Redaktion: Michael Grim

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Weiterhin kein Motiv nach Doppelmord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen