AA

Weiter Verkehrschaos in Wien nach Wasserrohrbruch

Auch einen Tag nach dem spektakulären Wasserrohrbruch herrschte auf der Wienzeile heilloses Verkehrschaos. Weil Richtung stadtauswärts nach wie vor nur ein Fahrstreifen benützbar war, kam es im gesamten Einzugsgebiet zu umfangreichen Staus. Laut ÖAMTC könnte der Schaden aber bereits am Donnerstagabend behoben sein.

Durch die vom Wasserdruck aufgerissene Fahrbahn kam vor allem der Frühverkehr fast vollständig zum Erliegen. Vom Grünen Berg herunter wälzten sich die Blechkolonnen ebenso wie auf der Wienzeile stadtauswärts. Auch der Kreuzungsbereich bei der U4-Station Schönbrunn war völlig überlastet. Die Winckelmannstraße in Rudolfsheim blieb Richtung Meidling weiterhin gesperrt.

Zur Gänze gesperrt ist auch die Sechshauserstraße zwischen Reindorfgasse und Winckelmannstraße. Auf der Ausweichroute hatte am Dienstag ein Gasgebrechen für zusätzliches Chaos gesorgt. Der ÖAMTC empfahl daher den Autofahrern großräumig auszuweichen, etwa via Flötzersteig oder Höhenstraße.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Weiter Verkehrschaos in Wien nach Wasserrohrbruch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen