Weihnachtsmenü zu mächtig: Alkohol hilft nicht

Alkohol hilft nicht, deftige Kost an den Festtagen besser zu verdauen - er schadet dem Magen aber auch nicht.
Dies bestätigt eine Studie der Universität Zürich, die am Mittwoch im Fachblatt “British Medical Journal” (BMJ) veröffentlicht wurde. Die Wissenschafter hatten 20 Teilnehmern an zwei Tagen ein reichhaltiges Käsefondue vorgesetzt. Die Hälfte der Probanden genoss dazu Wein, die andere Hälfte musste sich mit schwarzem Tee begnügen. Später wurden Schnaps beziehungsweise Wasser gereicht.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Alkoholtrinker ihr Fondue sogar viel langsamer verdauten als die Teetrinker. Positiv bewerten die Forscher aber, dass die Wein- und Schnapstrinker über keine Beschwerden wie Blähungen oder Sodbrennen klagten.

Daher resümieren sie: “Gesunde Menschen können davon ausgehen, dass sie auch weiterhin ihre traditionelle Mahlzeit mit dem Getränk ihrer Wahl genießen dürfen, ohne sich über Verdauungsschwierigkeiten Gedanken machen zu müssen.”

Die Gruppe setzte sich aus 14 Männern und sechs Frauen zusammen, die 23 bis 58 Jahren alt waren. Die Forscher hatten nur gesunde Teilnehmer ausgewählt, die nicht übermäßig Alkohol tranken.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Weihnachtsmenü zu mächtig: Alkohol hilft nicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen