AA

Weihnachtsbaum aus Dalaas vor dem Landhaus illuminiert

Der Weihnachtsbaum am Vorplatz des Vorarlberger Landhauses in Bregenz stammt in diesem Jahr aus der Klostertaler Gemeinde Dalaas. Die 35 Jahre alte, gut 18 Meter hohe und 3,5 Tonnen schwere Fichte wurde heute, Donnerstag, 29. November 2007 von Landeshauptmann Herbert Sausgruber und dem Dalaaser Bürgermeister Christian Gantner feierlich illuminiert.

Für den “rundherum gleichmäßigen und prachtvollen Baum” bedankte sich Landeshauptmann Sausgruber bei der Dalaaser Bevölkerung. In seiner Ansprache erinnerte Sausgruber an den Beginn der Vorweihnachtszeit und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass “diese Zeit nicht von Hektik, dafür aber umso mehr von Besinnlichkeit geprägt ist”. Musikalisch umrahmt wurde die festliche Entzündung der Weihnachtsbaum-Beleuchtung von Kindern der Volksschule Dalaas und Wald am Arlberg sowie einer Jungbläsergruppe aus dem Ort.

Wie schon in den vergegangenen Jahren wurde unter den Volksschülerinnen und -schülern der Spender-Gemeinde ein Malwettbewerb veranstaltet, bei dem es darum ging, ein Weihnachtsbild für die Titelseite der Einladung zu zeichnen. Dabei konnten Chiara Zech (VS Wald am Arlberg) sowie Alexander Fischer (VS Dalaas) von Landeshauptmann Sausgruber als Sieger ausgezeichnet werden.

Weihnachtsbäume werden in Vorarlberg seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts aufgestellt. Mitgebracht haben diesen Brauch vermutlich ins Land einwandernde Familien aus der protestantischen Schweiz. Allmählich verbreitete sich die Tradition dann in den Bürger- und Bauernstuben der gesamten Region.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0368 2007-11-29/16:37

  • VIENNA.AT
  • Landhaus News
  • Weihnachtsbaum aus Dalaas vor dem Landhaus illuminiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen