Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Weihnachten: Wiens Notrufdienste im Dauereinsatz

Die Wiener Notrufdienste lassen über Weihnachten niemanden alleine.
Die Wiener Notrufdienste lassen über Weihnachten niemanden alleine. ©Bilderbox (Symbolbild)
Alles andere als eine stille Nacht herrscht bei Wiens Notrufdiensten: Frauennotruf, die Hotline der Wiener Frauenhäuser und der Telefonseelsorge sind rund um die Uhr erreichbar.

Zu Weihnachten herrscht bei Wiens Notrufdiensten alles andere als eine Stille Nacht. So ist etwa der 24-Stunden-Frauennotruf auch an den Feiertagen rund um die Uhr besetzt. Gerade in dieser Zeit seien viele Frauen Gewalt, sexuellen Übergriffen oder psychischem Terror ausgesetzt, so Organisationsleiterin Barbara Michalek. Hilfesuchende bekommen deshalb unter der Telefonnummer 01/71719 jederzeit Beratung und sofortige Unterstützung.

Besonders das oft ungewohnt lange Beisammensein von Familienmitgliedern während der Weihnachtsfeiertage führe immer wieder zu Spannungen und Konflikten, die in Gewalt münden könnten, erklärte die Notrufleiterin. Michalek appellierte an Betroffene, sich sofort an den Notruf zu wenden: “Viele haben ein schlechtes Gewissen, damit den Weihnachtsfrieden zu stören und melden sich erst Tage später.” Deshalb mache sich die Häufung der Vorfälle um den Heiligen Abend in der Anrufstatistik erst im Jänner so richtig bemerkbar.

Alleinsein zu Weihnachten noch schwieriger

Für weibliche Opfer von körperlicher oder seelischer Gewalt ist auch die Hotline der Wiener Frauenhäuser durchgehend erreichbar. Unter 057722 vermittelt der Verein vorübergehend einen sicheren Wohnplatz für Frauen und deren Kinder.

Menschen, die sich rund um das christliche Fest einsam fühlen, mit finanzieller Not oder psychischen Problemen zu kämpfen haben, können die Telefonseelsorge der katholischen und evangelischen Kirche anrufen. Erreichbar unter 142, stehen auch hier 24 Stunden am Tag Ansprechpartner zur Verfügung. “Zu Weihnachten ist das Alleinsein noch ein bisschen schwieriger und die Sehnsucht nach Familie und Geborgenheit besonders groß”, so Helga Römer von der Telefonseelsorge.

Wiener Ärztefunk personell aufgestockt

Im Feiertagseinsatz ist schließlich auch das medizinische Personal: So wird der Wiener Ärztefunk – erreichbar unter 141 – zwischen 24. Dezember und 10. Jänner personell auf bis zu 32 Mitarbeiter aufgestockt. Dadurch werde ausgeglichen, dass viele niedergelassene Ärzte in dieser Zeit auf Urlaub sind, betonte Ärztekammerpräsident Walter Dorner in einer Aussendung. Das Patientenservice (01/7901161) informiert zudem über Urlaubsvertretungen, Adressen und Ordinationszeiten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Weihnachten: Wiens Notrufdienste im Dauereinsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen